Dietrich Bonhoeffer wurde einen Monat vor Kriegsende erhängt. Er wurde 39 Jahre alt. Seine theologischen Aufsätze, Briefe und Gedichte sind unvergessen.

Dietrich Bonhoeffer wurde einen Monat vor Kriegsende erhängt. Er wurde 39 Jahre alt. Seine theologischen Aufsätze, Briefe und Gedichte sind unvergessen.

Der sich von guten Mächten wunderbar geborgen wusste

In seinem neuen Buch schreibt Jürgen Werth Briefe an den 1945 hingerichteten Theologen Dietrich Bonhoeffer. Mit pro spricht der Autor darüber, wann ein Leben vollendet ist, wo sich aktuell Fragen nach Widerstand und Ergebung stellen und was Bonhoeffers Situation und die Coronakrise mit der Pest zu tun haben. Erstmals als Audiopodcast

Im ersten pro-Audiopdcast spricht Jonathan Steinert mit dem Autor Jürgen Werth. Seit seiner Jugend beschäftigt sich der heute 69-Jährige mit dem Theologen Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Vor allem die persönlichen Briefe, die Bonhoeffer in den letzten Jahren seines Lebens aus dem Gefängnis schrieb, haben Werth nicht mehr losgelassen. Zum Todestag antwortet er darauf und schreibt dem Theologen im Buch „Lieber Dietrich ... Dein Jürgen. Über Leben am Abgrund“ seinerseits Briefe. Lesen Sie hier eine Rezension zum Buch. Im Podcast liest Werth Auszüge daraus und spricht darüber, wann ein Leben vollendet ist, woher Bonhoeffer im Gefängnis seine Zuversicht hatte und warum er ihm von Albert Camus’ Roman „Die Pest“ erzählt.

Von: Jonathan Steinert

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus