Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ läuft bereits mehr als 30 Jahre stets zwischen Aschermittwoch und Ostern

Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ läuft bereits mehr als 30 Jahre stets zwischen Aschermittwoch und Ostern

„7 Wochen ohne Kneifen“

Für Karnevals-Jecken ist am Aschermittwoch alles vorbei. Für Menschen, die die Fastenzeit begehen wollen, geht alles erst los. Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ der Evangelischen Kirche steht dieses Jahr unter dem Motto „Sieben Wochen ohne Kneifen“.

Die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ der Evangelischen Kirche gibt es seit mehr als 30 Jahren. Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern wollen die Teilnehmer bewusst erleben und gestalten. 2018 steht das Vorhaben unter dem Motto „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.

Der Geschäftsführer der Aktion, Arnd Brummer, schreibt in einem Beitrag: „Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter.“ Farbe zu bekennen sei auch „einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht[gefallen]. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere“, erläutert Brummer.

Christen sollten sich nicht verstecken

„Die Fastenzeit ist für Christen eine Periode des Nachdenkens über die eigene Existenz“, heißt es in einer Pressemitteilung der Aktionsverantwortlichen. „In Zeiten, in denen unerschrockene Debatten wieder dringend geboten sind und auch die Schwachen in der Gesellschaft gehört werden müssen, sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken.“

Ein Fastenkalender soll Teilnehmern 47 Tage lang durch Texte und Bilder Denkanstöße liefern. Start ist am 14. Februar, dem Aschermittwoch. Jede Woche steht unter einem anderen Motto. Los geht es mit dem Wochenmotto „Gott zeigt sich“, über „Zeig dein Mitgefühl“ oder „Zeig deine Fehlbarkeit“ bis hin zu „Zeig dich Gott“. Online können sich Interessierte auch eine Fastengruppe in ihrer Nähe suchen.

Der Eröffnungsgottesdienst zur diesjährigen Aktion findet am Sonntag, dem 18. Februar, in der Thomaskirche in Hofheim am Taunus statt. Das ZDF überträgt ihn live ab 9.30 Uhr.

Von: Martina Blatt

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige