Christen wollen im November zwei Wochen für die hinduistische Welt beten. Dafür gibt es ein eigens angefertigtes Gebetsheft.

Christen wollen im November zwei Wochen für die hinduistische Welt beten. Dafür gibt es ein eigens angefertigtes Gebetsheft.

Gemeinsam beten für die hinduistische Welt

Christen in aller Welt wollen vom 8. bis 22. November für Menschen im Hinduismus beten. Für die Aktion „15 Tage Gebet für die hinduistische Welt“ erscheint jährlich ein Heft als Gebetsleitfaden. Dieser ist beim christlichen Missions- und Hilfswerk Deutsche Missionsgemeinschaft (DMG) erhältlich.

Auf der Welt leben rund eine Milliarde Hindus. Dies entspricht etwa 15 Prozent der gesamten Weltbevölkerung. Christen in aller Welt möchten für die Anhänger des Hinduismus beten. Dieses Jahr stehen besonders die Frauen im Hinduismus im Mittelpunkt der Gebete, weil sie oft übersehen und weniger wertgeschätzt werden und aufgrund mancher Traditionen ein erschwertes Leben führen.

Für die Gebetsaktion hat die Deutsche Missionsgemeinschaft DMG interpersonal einen Gebetsleitfaden erstellt. Dieser beinhaltet neben persönlichen Geschichten auch viele Informationen, zum Beispiel über traditionelle hinduistische Feste, wie das „Fest der Lichter“ (Duwali), das vom 6. bis 10. November stattfindet.

Im Rahmen des Festes werden überall kleine Öllampen als Zeichen dafür entzündet, dass das Licht über die Dunkelheit siegt. Die Gebetsaktion will laut einer Pressemitteilung der DMG Christen ermutigen, sich dafür einzusetzen, dass Hindus Jesus Christus als Licht der Welt und ihren Retter kennenlernen.

Träger der Initiative sind mehrere internationale Organisationen. Die deutsche Ausgabe entstand in Zusammenarbeit mit den deutschsprachigen Evangelischen Allianzen sowie den Arbeitsgemeinschaften Evangelischer Missionen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Darin weisen die Herausgeber darauf hin, dass „uns die gemeinsamen menschlichen Erfahrungen mit einer globalen Pandemie erinnern, dass wir alle Verbundenheit und Hoffnung brauchen“.

Das Gebetsheft „15 Tage Gebet für die hinduistische Welt“ können Interessierte per E-Mail Kontakt@DMGint.de, Telefon oder Whatsapp: 07265 959-100 bestellen.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus