Jasmin Jäger und Konstantin von Abendroth sind die beiden Beauftragten für Rundfunk (Jäger) und Politik (von Abendroth) der Vereinigung Evangelischer Freikirchen

Jasmin Jäger und Konstantin von Abendroth sind die beiden Beauftragten für Rundfunk (Jäger) und Politik (von Abendroth) der Vereinigung Evangelischer Freikirchen

Freikirchen berufen neue Beauftragte für Politik und Rundfunk

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) hat Konstantin von Abendroth als ihren neuen Beauftragten am Sitz der Bundesregierung berufen. Rundfunkbeauftragte wird Jasmin Jäger.

Der evangelische Theologe Konstantin von Abendroth ist neuer Beauftragter der Vereinigung Evangelischer Freikirchen am Sitz der Bundesregierung. Er wird das Amt am 1. Mai antreten. 2005 hatte er zusammen mit einem Kollegen das „Berlinprojekt – Kirche für die Stadt“ gegründet. Bis Ende 2019 war er dessen Pastor und Geschäftsführer. Bei der VEF-Mitgliederversammlung in Kassel wurde zudem die Theologin Jasmin Jäger als Rundfunkbeauftragte berufen.

Wie aus einer Pressemitteilung des Verbandes hervorgeht, hob von Abendroth anlässlich seiner Berufung die gesellschaftliche Relevanz des christlichen Glaubens hervor: „Die Bibel ist durchzogen mit politischen Perspektiven, vom Schöpfungsauftrag bis zur Nächstenliebe und dem Auftrag, das Evangelium in all seinen Facetten zu verbreiten.“ Um diese Perspektiven „in der Gesellschaft wirksam werden zu lassen“, sehe er die Zusammenarbeit von Kirche und Politik als sehr bedeutsam an.

„Gewinnende Persönlichkeit und hervorragender Netzwerker“

VEF-Präsident Christoph Stiba würdigte von Abendroth als „eine gewinnende Persönlichkeit und einen hervorragenden Netzwerker“. Der Theologe werde die VEF weiterhin mit „einem starken freikirchlichen Profil und inhaltlicher Weite vertreten“. Von Abendroth folgt auf Peter Jörgensen, der dieses Amt zwölf Jahre innehatte. Stiba dankte Jörgensen für sein Engagement, das er „über zwölf Jahre mit Herzblut, Engagement und Kompetenz ausgefüllt“ hat.

Er habe die Freikirchen für ihren geistlichen Auftrag sensibilisiert, im Rahmen der Politik und darüber hinaus gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen. Es sei in einem erheblichen Maße sein Verdienst, „dass an vielen Stellen freikirchliche und politische Akteure miteinander im Gespräch sind und die Freikirchen auch in der Politik einen Beitrag leisten können“.

Die Baptistin Jasmin Jäger wird ab 1. Juli Rundfunkbeauftragte der VEF. „Die Chancen, die diese Arbeit für die Freikirchen mit sich bringt, über Rundfunkgottesdienste und -andachten viele Menschen zur erreichen, sind enorm“, freute sich Stiba. Jäger beerbt Pastorin Andrea Schneider, die die Arbeit laut Stiba „seit 1996 mit viel Leidenschaft und Kompetenz nachhaltig geprägt hat und das Gesicht für die Freikirchen in den Redaktionen war“. Die Theologin arbeitet neben ihrer VEF-Beauftragung für den Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden als Referentin im Generalsekretariat.

Bei den Vorstandswahlen bestätigten die Delegierten Präsident Christoph Stiba und Vizepräsident Marc Brenner sowie die Vorstandsmitglieder Stefan Kraft und Frank Uphoff in ihren Ämtern. Neu im fünfköpfigen Vorstand ist Pastor Jochen Geiselhart von Foursquare Deutschland. Stiba dankte Major Frank Honsberg von der Heilsarmee in Deutschland, der nicht mehr zur Wahl stand, für seine Mitarbeit im Vorstand.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus