Eine Umfrage des Focus stellte fest, dass 30 Prozent der Deutschen nicht gegen Abtreibung sind

Eine Umfrage des Focus stellte fest, dass 30 Prozent der Deutschen nicht gegen Abtreibung sind

Nur 16 Prozent der Deutschen gegen Abtreibung

Das Magazin Focus fragt in seiner aktuellen Ausgabe, wie konservativ die Deutschen sind. Dabei ging es auch um Themen wie Islam, die „Ehe für alle“ und Abtreibung.

Für 47 Prozent der Deutschen besteht das ideale Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern. 30 Prozent der Deutschen sehen das nicht so. Das fand eine Umfrage des Magazins Focus im Auftrag des Marktforschungsinstituts INSA heraus. Unter dem Titel „Wie konservativ ist Deutschland?" widmet sich der Focus in seiner aktuellen Ausgabe der Einstellung der Deutschen zu verschiedenen Themen rund um den Konservativismus.

Die meiste Zustimmung zum Familienbild aus Vater, Mutter und Kindern äußerten Bürger, die Präferenzen für die AfD (73 Prozent) und für die CDU/CSU (57 Prozent) hegen.

60 Prozent für Abtreibung

62 Prozent der Deutschen sind zudem der Auffassung, dass der Islam Deutschland nicht (mit)prägen sollte. Vor allem AfD-Wähler (92 Prozent) und FDP-Wähler (73 Prozent) sehen das so. Nur 15 Prozent aller Deutschen stimmen dem nicht zu. Der Aussage „Die Ehe für alle lehne ich ab“ unterstützen nur 25 Prozent der Deutschen, AfD-Sympathisanten zu 48 Prozent und CDU/CSU-Wähler zu 33 Prozent. 55 Prozent der Deutschen befürworten die „Ehe für alle“

Abtreibung lehnen nur 16 Prozent der Deutschen ab. 22 Prozent der sind hierbei Wähler der CDU/CSU und 18 Prozent sind Anhänger der AfD. 60 Prozent der Bundesbürger sprechen sich nicht gegen Abtreibung aus.

Für die Umfrage befragte INSA nach eigenen Angaben 1.003 Bundesbürger.

Von: Swanhild Zacharias

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige