Daniel Didavi nach Zwangspause wieder aktiv
Daniel Didavi nach Zwangspause wieder aktiv

Daniel Didavi: Selbstzweifel durch Glauben überwunden

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt Daniel Didavi, Fußballprofi des VfB Stuttgart, wieder auf den Rasen zurück. In einem Interview berichtet der Erstliga-Fußballer über sein Comeback und seinen Glauben.

Eine Knieverletzung zwang den heute 24 Jahre alten Didavi auf die Bank. Am Samstag feierte der Fußballer beim Spiel gegen Borussia Dortmund sein Comeback. Über seine zweijährige Pause berichtet der Sportler am Donnerstag in einem Interview mit Bild-Online: „Es gab Zeiten, da war es fraglich, ob ich überhaupt wieder Fußball spielen kann. Klar verändert so eine Situation einen.“ Auf die Frage, wie er mit seinen Selbstzweifeln während der Krankheitszeit umgegangen sei, antwortete Divadi: „Gott hat mir Kraft gegeben und geholfen, den Glauben an meine Rückkehr nicht aufzugeben.“ Kritisch äußerte sich der Fußballer in dem Bild-Interview über die Kirche: „Ich bin gläubiger Christ, aber kein großer Fan von der Institution Kirche.“ Bei Spielen habe er immer eine Bibel in der Sporttasche, berichtet die Webseite. Er bete aber nicht für Siege oder den Klassenerhalt, berichtet Didavi: „Gott spielt nicht für einen Fußball, kämpfen muss man selber.“

Daniel Didavi setzt sich für das Kinderhilfswerk ChildFund Deutschland ein und unterstützt die Aktion Learn and Play, die den Bau von Schulen und Fußballplätzen in Angola fördert. (pro)

Von: nob

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus