Für seine Leistung im CVJM Bayern erhält Hans-Martin Stäbler das Bundesverdienstkreuz am Bande
Für seine Leistung im CVJM Bayern erhält Hans-Martin Stäbler das Bundesverdienstkreuz am Bande

Bundesverdienstkreuz für Stäbler

Der Generalsekretär von Christen in der Wirtschaft (CiW), Hans-Martin Stäbler, erhält am Freitag das Bundesverdienstkreuz. Er wird für seinen Einsatz für Jugendliche beim CVJM Bayern ausgezeichnet.

Von 1991 bis 2012 war Hans-Martin Stäbler Generalsekretär des bayerischen CVJM. Er habe dazu beigetragen, den Verein zu modernisieren und für Jugendliche attraktiv zu machen, heißt es in der Begründung für die Auszeichnung. Das bayerische Innenministerium betonte in seiner Würdigung vor allem Stäblers Einsatz, die mittelalterliche Burg Wernfels zu einem großen Jugendzentrum in Mittelfranken auszubauen. Stäbler habe zudem Bildungs- und Versöhnungsprojekte in Israel, Ruanda, Südafrika und Chilie organisiert und begleitet.

Nach einer Ausbildung zum Elektriker studierte der heute 62-Jährige Theologie. Er gehörte zum Leitungsteam der Christival-Jugendkongresse in den Jahren 1988 und 1996. Derzeit ist er im Vorstand der Evangelisationsveranstaltung ProChrist. Als Prädikant in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern ist Stäbler außerdem für den Predigtdienst und für die Leitung des Abendmahls verantwortlich und gehört dem Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz an.

Seit Januar dieses Jahres ist Stäbler Generalsekretär von CiW. Seine offizielle Amtseinführung ist für Mai geplant. Der Wirtschaftsverband CiW hat 900 Mitglieder aus den Bereichen Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk und will christliche Werte im Berufsalltag fördern. (pro)

Von: sz

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus