Moderator Gottschalk erhält "Cicero"-Rednerpreis

B o n n (PRO) – Der Fernsehmoderator Thomas Gottschalk ist am Dienstag in Bonn mit dem "Cicero Rednerpreis 2007" ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft verliehen. Gründer des Verlages ist der engagierte Christ Norman Rentrop, der seit 1998 Aufsichtsratsvorsitzender des Verlages ist.

Mit dem Moderator Thomas Gottschalk zeichnete der Verlag für die Deutsche Wirtschaft erstmals einen Repräsentanten der Unterhaltungskultur aus. Der „Kaiser der Quoten”, wie ihn Helmut Graf, Vorstand des Fachverlags mit Sitz in Bonn, bezeichnete, wurde von der Jury als Redner geehrt, der „Sarkasmus und Zartheit, satirische Verve und ausgelassene Scherzrede, funkelnden Witz und ironische Aufklärung" verbinde.

Die Preisverleihung fand im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages vor rund 900 Gästen statt. Bei dem undotierten Preis handelt es sich um eine Bronzebüste des römischen Staatsmannes und Philosophen Cicero.

Unterhaltung und Politik

Moritz Leuenberger, Schweizer Bundesrat und im Jahr 2003 ebenfalls "Cicero"-Preisträger, betonte  in seiner Ansprache, dass Gesellschaft und auch Politik ohne Unterhaltung nicht auskämen: „Wird die politische Substanz durch den medialen Schein überblendet und nur noch die inszenierte Oberfläche beleuchtet, deformiert die Politik zum unterhaltsamen Gesellschaftsspiel - aber:  Unterhaltung kann die politische Meinungsbildung nachhaltiger anregen als ausschließlich sachbezogene Informationen", so der Schweizer Politiker.

Dazu gehört für Leuenberger auch, dass Unterhaltung sich der Qualitätsdiskussion stellen muss: "So wie Informationssendungen und Kultursendungen bewertet werden, muss sich auch die Unterhaltung einer Qualitätsdiskussion stellen. Auch die leichten Musen wollen an einer Misswahl teilnehmen, denn äußere Attraktivität genügt nicht; es braucht auch innere Ausstrahlung und geistige Substanz."

Der Cicero Rednerpreis für herausragende öffentliche Redebeiträge wird seit 1994 vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft verliehen. Er soll der Förderung der Redekultur in Deutschland dienen. Zu den bisherigen Preisträgern zählen unter anderen der Literaturkritiker und Schriftsteller Marcel Reich-Ranicki, Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, der luxemburgische Premier Jean-Claude Juncker und der ehemalige Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Hans-Olaf Henkel.

www.vnr.de, www.cicero-rednerpreis.de

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige