Hartmut Kopf neuer Pressesprecher von World Vision

F r i e d r i c h s d o r f (PRO) - Der Theologe und PR-Fachmann Dr. Hartmut Kopf wird neuer Pressesprecher des Kinderhilfswerks World Vision Deutschland. Kopf war zuvor fünf Jahre lang Pressesprecher und Abteilungsleiter Marketing und Kommunikation der Bruderhausdiakonie, eines diakonischen Sozialunternehmens in Reutlingen. Der 45-Jährige tritt sein neues Amt am ersten September an.

Der bisherige Pressesprecher, Kurt Bangert, wird ab September Forschungsaufgaben im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und Armutsbekämpfung innerhalb von World Vision Deutschland übernehmen.

Günter Bitzer, Geschäftsführender Direktor des Kinderhilfswerks würdigte die Arbeit des Entwicklungsexperten: "Bangert hat einen wichtigen Beitrag dafür geleistet, dass die besonderen Herausforderungen der Entwicklungsländer in Deutschland und die Arbeit unserer Organisation in der Öffentlichkeit stärker wahrgenommen werden."

World Vision Deutschland e.V. ist ein überkonfessionelles christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten "langfristige Entwicklungshilfe" und "humanitäre Nothilfe". Zur Zeit werden mehr als 200 Projekte in 41 Ländern durchgeführt.

Von: pro/en

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus