Magazin "Geo" fragt nach den Gründen für den Glauben

H a m b u r g (KEP) – Das Magazin "Geo" widmet seine kommende Ausgabe dem Thema "Warum glaubt der Mensch?" Die Ausgabe erscheint am Montag. Gleichzeitig fragt das Magazin auf seiner Internetseite die Leser nach ihrer Einstellung zu Glaube und Kirche.

Zu der Ausgabe schreibt "Geo": "Religiosität: Warum glaubt der Mensch? Tauffest im Hochland Äthiopiens. So wie diese orthodoxen Christen in Afrika vertrauen sich Menschen auf der ganzen Welt einer höheren Macht an. Denn mag das Göttliche auch viele Namen und Gesichter haben: Der Glaube an seine Existenz ist universal. Weshalb, das versuchen nun auch Neurologen und Genforscher zu ergründen."

Zu dem Thema ist auf www.geo.de derzeit eine Online-Umfrage zur Frage "Woran glauben Sie?" geschaltet. "Wie halten Sie es mit der Religion? Ist die Kirche ein Auslaufmodell? Oder erlebt sie eine Renaissance?", werden dort die Leser gefragt. 

Die 13 Fragen zum Thema Glaube und Kirche lassen sich durch Anklicken der vorgegebenen Antworten beantworten. Die Online-Umfrage ist zu finden unter:
www.geo.de

Von: Kep/EN

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus