Gebetsaktion: 40 Tage beten und fasten für Deutschland

B e r l i n (KEP) - Christen aller Konfessionen und Gruppierungen sind aufgerufen, in der Fastenzeit 2006 verstärkt für die politische und soziale Situation in Deutschland zu beten. Für die Aktion "40 Tage beten und fasten für unser Land“ laden die deutschen Gebetsbewegungen herzlich ein.

Die politische Situation in Deutschland ist nach wie vor schwierig, im Zeitalter der großen Koalition sind kaum schnelle Lösungen zu erwarten. Wie viel Spielraum haben die Politiker der verschiedenen Parteien? Wird die wachsende Suche nach Werten Antworten bekommen? Haben die Maßstäbe der Bibel noch Relevanz für Politik und Gesetzgebung?

Der "Runde Tisch Gebet" der Koalition für Evangelisation ruft daher die Gläubigen zur Fürbitte für Deutschland während der Fastenzeit 2006 auf. Christen sollen vor Gott für das Land und für die Zukunft eintreten, so formuliert der "Runde Tisch Gebet" seine Motivation. Die Initiatoren sehen hier einen Möglichkeit, geistlich und politisch Verantwortung zu übernehmen und ermutigen dazu, für die Entwicklungen in Politik und Wirtschaft, für Kultur und Medien zu beten.

Die Aktion  „40 Tage beten und fasten für unser Land“ wird getragen von den deutschen Gebetsbewegungen, die zum “Runden Tisch ‚Gebet’” der Koalition für Evangelisation (Lausanner Bewegung Deutschland in Verbindung mit der Deutschen Evangelischen Allianz und der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste) gehören. Sie wird von vielen Gebets und Fasteninitiativen, Gemeindebewegungen und -werken, christlichen Verbänden und Kooperationspartnern unterstützt.

Dabei sind auch der Arbeitskreis Gebet der Deutschen evangelischen Allianz, das Blaue Kreuz, der Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden e.V. und der Christustreff in Marburg. Um die einzelnen Themen ins Bewusstsein zu rücken, gibt es eine Gebetshilfe mit konkreten Anliegen für jeden Tag. Die Gebetsinitiative fand bereits in den Jahren 2004 und 2003 statt. Zahlreiche Gemeinden beteiligten sich bisher daran.

Damit Gemeinden und Organisationen sich vorbereiten können, gibt es jetzt bereits Begleitmaterial für die Aktion. Ein Informationsblatt und die 16-seitige Gebetsbroschüre kann man bestellen bei:

Campus für Christus
Telefon 0641- 9 75 18 - 0
E-Mail: Verlag@Campus-d.de

Von: EN

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige