Lea Block: WDR-Porträt zum zweiten Geburtstag

L e m g o (KEP) - Lea, das siamesische Zwillingsmädchen aus Lemgo, feiert am heutigen Dienstag ihren zweiten Geburtstag. Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) widmet Lea zum Geburtstag ein Porträt, in dem die Eltern Nelly und Peter Block vom Leben nach der spektakulären Trennungsoperation im vergangenen Jahr erzählen.

Fast ein Jahr ist es her, dass die siamesischen Zwillinge Lea und Tabea in einer aufwendigen Operation in den USA getrennt wurden. Tabea überlebte den Eingriff nicht. Den Geburtstag von Lea feiern die Blocks nun mit gemischten Gefühlen. Die Freude über den zweiten Geburtstag ihrer Tochter trübt die Erinnerung an das dramatische Ereignis. "Natürlich vermissen wir Tabea immer noch," sagt Nelly Block zum WDR und betont, dass die Familie an diesem Tag auf jeden Fall die Grabstätte besuchen werde.

Lea macht Fortschritte

Doch die Trauer um den Verlust ihrer Tochter wird durch Leas große Fortschritte gemildert. Zwar leide das Mädchen seit der Operation unter einer Sehstörung und einer halbseitigen Lähmung, doch sie sei auf dem Weg der Besserung, bestätigt Nelly Block. Lea bekommt regelmäßig Physiotherapie und macht weiter Fortschritte. Im Moment lernt sie sogar sprechen. "Außerdem haben wir den Eindruck, dass sie besser sieht. Lea geht es gut", freut sich ihre Mutter.

Mittlerweile ist der Alltag bei Familie Block wieder eingekehrt. Vor einigen Monaten ist die Familie aus dem Haus der Eltern ausgezogen und hat sich eine eigene Wohnung gesucht. Außerdem hat Lea seit März eine kleine Schwester. Blocks drittes Kind, Dorothea, sei wohlauf, erzählt Nelly: "Wenn es den Kindern gut geht, geht es uns Eltern auch gut."

Der Geburtstag am Dienstag soll in kleinem Kreis gefeiert werden. Erst am Wochenende gebe es eine größere Feier, da ihr Mann dann auch Geburtstag habe, sagt Nelly Block.

Bekannt wurden die Christen insbesondere durch die Berichterstattung über das Schicksal der siamesischen Zwillinge in den Magazinen "stern" und "stern.TV". Aktuell sind zwei Bücher erschienen, die vom Leben der Familie vor, während und nach der Trennungsoperation berichten. Mehr zu den Büchern erfahren sie hier.

Von: Oliver Theiss

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus