Das christliche Medienmagazin

Führungswechsel bei der Stiftung Marburger Medien

Wegen seiner Parkinson-Erkrankung übergibt der Geschäftsführende Vorsitzende der Stiftung Marburger Medien, Jürgen Mette, sein Amt zum 1. Februar an Harry Wollmann. Wollmann, bisher Kuratoriumsmitglied, ist auch Direktor der Studien- und Lebensgemeinschaft Tabor.

Von PRO

Foto: Stiftung Marburger Medien

Harry Wollmann übernimmt zum 1. Februar das Amt des Geschäftsführenden Vorsitzenden der Stiftung Marburger Medien von Jürgen Mette.

Der Vorsitzende des Stiftungskuratorium, Pfarrer i.R. Hermann Findeisen, bedankte sich bei Mette für dessen Einsatz: "Wir sind sehr dankbar, dass nicht zuletzt durch das hohe Engagement von Jürgen Mette unsere Stiftung Bewährtes weiterentwickeln, neue Ideen verwirklichen und viele neue Freunde gewinnen konnte."

Mette leitete das Medienwerk seit 1998. Er gibt seinen Posten wegen seiner Parkinson-Erkrankung ab. Die Stiftung Marburger Medien teilte mit, dass Mette das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der Stiftung übernehme, um seine Zeit "ausschließlich seiner Predigttätigkeit sowie den Kontakten zu den Gemeinden und Partnern der Stiftung" widmen zu können. Mette sagte: "Diese Entscheidung war nötig und bedeutet für mich eine große Entlastung. Jetzt kann ich mich ganz den Aufgaben widmen, die mir persönlich besonders am Herzen liegen." (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen