Das christliche Medienmagazin

Fotowettbewerb will Glauben neu entdecken

Der Fotowettbewerb „Glauben – neu erleben“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist gut angelaufen. Einsendungen werden noch bis zum 31. Mai 2014 angenommen.
Von PRO
Bis zum 31. Mai können sich Hobby-Fotografen am Fotowettbewerb der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau beteiligen
Bis zum 31. Mai können sich Hobby-Fotografen am Fotowettbewerb der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau beteiligen

Die Initiatoren des Wettbewerbs „Glauben – neu sehen“ haben fünf Themen ausgewählt, zu denen Hobbyfotografen Bilder einsenden können: Licht, Liebe, Hilfe und Heilen, Gegensätze und gemeinsam feiern und genießen. Diese Themen beziehen sich auf die Wochensprüche im kommenden Jahr. Die Herausforderung für die Fotografen ist die passende Bebilderung dieser Wochensprüche. Deutschlandweit können volljährige Hobbyfotografen ihre Werke einsenden. Die Teilnehmer dürfen keine professionellen Fotografen sein. Die Teilnahme ist möglich unter http://www.ekhn.de/aktuell/fotowettbewerb.html.
Der seit vier Wochen laufende Wettbewerb habe schon viel positive Resonanz erfahren. Es seien bereits „tolle Bilder“ eingesendet worden, erklärte die EKHN gegenüber pro. Die fünf besten Fotos werden auf ekhn.de veröffentlicht. Aber auch gut bewertete Bilder, die nicht gewinnen, werden jeweils sieben Tage lang mit den Wochensprüchen zusammen veröffentlicht. Um die Benutzer der Internetseite stärker zu beteiligen, entstand die Idee des Fotowettbewerbs.

Gewinner dürfen sich auf tolle Preise freuen

Die Annahmestelle nimmt bis zum 31. Mai Einsendungen entgegen. Eine unabhängige Jury wird dann alle Bilder bewerten und die fünf Besten bestimmen. Der Erstplatzierte gewinnt eine Foto-Safari im Helikopter über Frankfurt. Ein Professionelles Foto-Coaching mit dem selbstständigen Fotografen Dominik Martin Aukschlat wartet auf den Zweitplatzierten. Der dritte, vierte und fünfte Platz dürfen sich je über Gutscheine für ein Fotofachgeschäft im Wert von je 150 Euro, 100 Euro und 50 Euro freuen.
Eingesetzt von der Gemeinnützigen MEDIENHAUS GmbH, bewerten die vier Jurymitglieder alle Einsendungen. Die Jury ist von Boris Roessler (dpa-Fotograf), Peter Bongard (Fotograf und Referent für regionale Öffentlichkeitsarbeit in der EKHN), Pfarrerin Dr. Susanne Bei der Wieden (stellvertretende Präses der EKHN) und Esther Stosch (Onlineredakteurin von ekhn.de) besetzt. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen