Das christliche Medienmagazin

Filme, Texte, Bilder: Mobilfunk-Anbieter entdecken Religion

L o s A n g e l e s (PRO) - Der Service von Mobilfunkanbietern richtet sich immer mehr an den Bedürfnissen von Gläubigen aus: Für Juden, Christen und Muslime gibt es die verschiedensten Angebote. Dabei nimmt der Trend mittlerweile ungeahnte Formen an, wie die Wirtschaftszeitung "The Wall Street Journal" berichtet.
Von PRO

Abrahs Burstyn etwa, ein ultra-orthodoxer Jude aus Israel, suchte ein Handy ohne Internetzugang, Unterhaltung oder SMS-Funktion. Er wollte mit seinem Handy weder Fotos machen noch Musik herunterladen, er wollte einfach nur telefonieren. Weil er aber kein entsprechendes Gerät fand, fragte er bei der israelischen Handyfirma “MIRS Communications” nach “koscheren” Handys. Die Firma brachte kurzerhand ein neues Gerät auf den Markt, das nur spartanisch ausgestattet ist. In Israel haben bereits 20.000 Menschen das “koschere” Handy gekauft.

“Hast du heute schon mit Gott gesprochen?”

In Deutschland gibt es bereits seit einiger Zeit das Angebot, per SMS kurze Bibeltexte zu erhalten. Amerikanische Mobilfunkanbieter gehen nun noch weiter. Das kalifornische Unternehmen “Good News Holding” hat ein besonderes Angebot: “FaithMobile” bietet seinen Kunden Bibeltexte, Klingeltöne mit christlichen Liedern und kurze Videobotschaften zum Download. Außerdem plant der Anbieter, seine Kunden in Zukunft auch mit Predigten, aktuellen Informationen und Filmkritiken zu bedienen. Der Handy-Dienst wirbt dabei mit dem Slogan: “Hast du heute schon mit Gott gesprochen?”

Diese Produkte machen Religion für Menschen bequemer, die keine Zeit für Kirche haben, meint etwa David Kirkpatrick, einer der Gründer des amerikanischen Unternehmens. “In unserer geschäftigen Zeit wird die Möglichkeit, einen schnellen Zugang zu religiösen Ressourcen zu haben, dazu beitragen, mit Gott in Verbindung zu bleiben.”

Blasphemie oder öffentliches Bekenntnis?

Auch die islamische Welt steht dem christlichen Handy-Dienst in nichts nach: In Dubai werden Muslime per Handy an ihr rituelles Gebet erinnert. Im Service inbegriffen ist die Himmelsrichtungsanzeige nach Mekka. Außerdem enthält das Handy eine vollständige Version des Koran, sowie eine Alarmfunktion mit der Stimme eines Muezzins.

Viele Kunden dieser Handy-Angebote sind offenbar davon begeistert, modernste Technik mit traditionellen Werten zu verknüpfen. Andere muslimische Führer bezeichnen die religiösen Klingeltöne hingegen als schlicht blasphemisch.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen