Das christliche Medienmagazin

Film „Luther“ mit Reformationsheft

Die Stiftung Marburger Medien bringt zum Reformationsjubiläum eine Sonderausgabe des Films „Luther“ heraus. Eine Geschenkversion in Form eines Traktates soll helfen, mit anderen ins Gespräch über den Glauben zu kommen.
Von Jörn Schumacher
DIe Sonderausgabe des Films „Luther“ gibt es als Geschenkversion oder für Vorführungen

Foto: Stiftung Marburger Medien

DIe Sonderausgabe des Films „Luther“ gibt es als Geschenkversion oder für Vorführungen

„Der Lutherfilm ist ein glänzender Anlass, mit der Legende ‘Luther’ so umzugehen, dass man diesen Film zu einem Bildungsereignis und Event macht“, sagt die Theologin Johanna Haberer von der Universität Erlangen-Nürnberg. Der bekannte Film von Regisseur Eric Till zeigt das Leben Martin Luthers (gespielt von Joseph Fiennes) und seinen Kampf gegen die katholische Kirche. Im Jahr 2004 erhielten der Regisseur und die Produzenten des Kinoerfolges den Preis „Goldener Kompass“ des Christlichen Medienverbundes KEP. In dem Film wirken zudem mehrere bekannte Darsteller wie Sir Peter Ustinov, Bruno Ganz, Claire Cox, Mathieu Carrière, Benjamin Sadler und Maria Simon mit.

„In vielen Dialogen thematisiert der Film das Zentrum des Glaubens, die Bedeutung der Bibel und die verändernde Kraft der guten Nachricht“, heißt es in der Mitteilung der Stiftung Marburger Medien. Die Stiftung bringt den Film mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren als Geschenkversion und eine Vorführversion für Kirchen, Gemeinden und Organisationen heraus.

Die Geschenkversion ist für Einzelpersonen oder Gruppen bis zu acht Personen gedacht. Die DVD ist Bestandteil der Broschüre „Wer tut, wofür sein Herz schlägt …“, die wesentliche Aussagen zu den vier Werten „Allein Christus, der Glaube, die Gnade, die Schrift“, dazu hilfreiche Informationen über den Film sowie die Zeit der Reformation enthält. Diese Geschenkversion soll dazu dienen, mit Nachbarn oder Kollegen ins Gespräch über den Glauben zu kommen, schreibt die Stiftung Marburger Medien.

Zur Vorführung in Gemeinden geeignet

Daneben bieten die Marburger Medien eine Vorführversion für Gemeinden, Schulen und Organisationen in einer Box an. Sie enthält ein Begleitheft für Filmvorführungen mit vielen Gesprächsimpulsen, Gestaltungsvorschläge für Filmvorführungen mit 60, 90 oder 120 Minuten, sowie eine Broschüre „Hör mal, ob dein Herz noch schlägt …“ mit den vier Grunderkenntnissen Luthers und ein Blatt zum Lizenzerwerb. Eine Lizenz wird benötigt für Vorführungen mit mehr als acht Personen.

Die Arbeit der Stiftung finanziert sich durch Spenden. Wenn man zur Bestellung eine Rechnung erhalten möchte, kostet die Vorführ-Version des Luther-Films 5,95 Euro. Die Geschenkversion kostet 3,95 Euro.

Frieder Trommer, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Marburger Medien erklärte: „Dieser Film ist nicht nur eine Chance im Jahr des Reformationsjubiläums, die geistlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen durch Luther zu erklären, sondern er lässt vor allem begreifen, wie Gott und seine Liebe auch unser Leben verändern kann.“ (pro)

Von: js

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen