Das christliche Medienmagazin

Fernsehtauglicher Katholik gesucht

F r a n k f u r t (PRO) - Die katholische Kirche sucht nach einem Mitglied, das sie im Fernsehen vertreten und selbst Verkündigungsbeiträge präsentieren kann. Dazu hat die Arbeitsstelle Katholische Fernseharbeit ein Casting gestartet. Bewerber können ein Video von sich einsenden.
Von PRO

“Deutschland sucht den Super-Pfarrer” titelte die “Netzeitung” am Dienstag und berichtete von der Casting-Aktion. Die Katholische Fernseharbeit in Frankfurt ruft Priester, Ordensleute oder Laien dazu auf, ein Video von sich zu drehen und sich damit für den Posten zu bewerben. Sie sollen “im Idealfall kompetent, engagiert, fotogen, authentisch, eloquent und fähig in freier Rede” sein, teilte die Arbeitsstelle Katholische Fernseharbeit der Deutschen Bischofskonferenz am Montag mit.

“Es fehlt an Theologen, die die Katholische Kirche im Fernsehen vertreten”, hieß es. Verschiedene Sender hätten die katholische Kirche immer wieder nach geeigneten Studiogästen für Talkshows gefragt. “Zur Bewerbung reicht ein selbstgedrehtes Kurzvideo”, sagte Sprecher Ulrich Fischer. Dies könne mit dem Handy oder einer professionellen Kamera gemacht werden. Der ein bis drei Minuten lange Spot sollte eine frei gesprochene Verkündigungsrede zeigen, etwa die live aufgezeichnete Sonntagspredigt.

Eine Jury, bestehend aus Michaela Pilters (Leiterin der katholischen ZDF-Kirchenredaktion), Peter Limbourg (Chefredakteur N24), David Hober (Geschäftsführer der Katholischen Rundfunkarbeit in Deutschland) und Ulrich Fischer (Katholische Fernseharbeit) wird aus den eingereichten Beiträgen drei Gewinner ermitteln. Das ZDF wird aus der Gemeinde eines der Gewinner den Sonntagsgottesdienst übertragen, ein anderer darf selbst einen Verkündigungsbeitrag in der SAT1-Fernsehsendung “So gesehen” moderieren, und der Dritte kann als Internetpfarrer mehrere Folgen des “Tagessegen” (www.tagessegen.de) gestalten. Einsendeschluss für die selbstgedrehten Videos ist der 30. November.

Weitere Informationen gibt es unter www.kirche.tv/casting/. Dort finden sich auch Beispiele, wie eine Bewerbung aussehen könnte.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen