Das christliche Medienmagazin

Evangelium für Zocker: Innovationspreis verliehen

Michael Hoffmann ist mit dem Wertepreis 2019 ausgezeichnet worden. Er möchte aus „X-Mas“ wieder „Christmas“ machen. Der Innovationspreis ging an Amin Josua, der das Evangelium für „Zocker“ spielbar macht.
Von PRO
Der Bürgermeister von Karlsruhe, Daniel Fluhrer, übergab Amin Josua (r.) den Innovationspreis des Kongresses christlicher Führungskräfte

Foto: pro/Martina Blatt

Der Bürgermeister von Karlsruhe, Daniel Fluhrer, übergab Amin Josua (r.) den Innovationspreis des Kongresses christlicher Führungskräfte

Michael Hoffmann ist Geschäftsführer, Pastor, stellvertretender Gemeindeleiter und nun auch Preisträger des Wertepreises. Diesen hat er beim Kongress christlicher Führungskräfte (KcF) in Karlsruhe für ein Projekt erhalten, das viele Karlsruher kennen dürften: „Weihnachten neu erleben“ ist ein multimediales Weihnachtsevent und hat in den vergangenen Jahren zehntausende Besucher angelockt.

Hoffmann erklärte: „Weihnachten soll in seiner ursprünglichen Bedeutung und Schönheit neu erzählt werden. Die Menschen sollen verstehen, worum es geht. Wir wollen aus ,X-Mas‘ wieder ,Christmas‘ machen.“ Dazu hat sich Hoffmann ein Event mit Schauspiel, Tanz, Film und Live-Musik initiiert, das aus Sicht der KcF-Jury Politik, Wirtschaft und Kirche auf so einzigartige Weise zusammenbringt, um die Bedeutung von Weihnachten zu vermitteln, dass sie Hoffmann zum „Werteträger“ 2019 machte.

KcF-Vorstandsmitglied Timo Plutschinski (l.) überreichte Michael Hoffmann den Wertepreis Foto: pro/Martina Blatt
KcF-Vorstandsmitglied Timo Plutschinski (l.) überreichte Michael Hoffmann den Wertepreis

Milliardenmarkt des Gaming für Christen in den Blick genommen

Während der Wertepreis eine etablierte Leistung auszeichnet, schaut ein zweiter Preis, der 2019 erstmals beim KcF verliehen wurde, stärker nach vorne: Den Innovationspreis hat Amin Josua von Lightword Productions gewonnen. Josua hat den Milliardenmarkt des Gaming in den Blick genommen und möchte diesen aus christlicher Sicht erschließen: Computerspieler sollen zukünftig das Evangelium „zocken“ können. Wie genau das funktionieren kann, können Sie in der Ausgabe 2/2019 vom Christlichen Medienmagazin pro nachlesen, die Anfang April erscheint.

Die Stadt Karlsruhe hat den Preis mit 5.000 Euro dotiert. Den Preis übergab der Karlsruher Bürgermeister Daniel Fluhrer. Überzeugt von seinem Projekt hat Josua die Jurymitglieder Wilfried Franz, Christoph Jakob, Timo Plutschinski, Sebastian Loh und Titus Lindl.

Der Wertepreis und der Innovationspreis wurden am Freitag beim 11. KcF in Karlsruhe verliehen. Der Kongress für christliche Führungskräfte will Verantwortungsträger aus der Wirtschaft mit christlichem Hintergrund vernetzen.

Von: Stefanie Ramsperger

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen