Das christliche Medienmagazin

“Erzähle, wenn Du magst”

Eisbrecher und Appetitanreger: Das neue Kartenspiel "Erzähle, wenn Du magst" soll den Einstieg bei christlichen Beratungs- und Gemeindegesprächen erleichtern. Das zumindest ist der Wunsch der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), die das Spiel in Auftrag gegeben hat.
Von PRO

Foto: Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschland

Das Kartenspiel soll als "Basis für Beratung und Dialog" innerhalb der Gemeinde dienen. "Die Bibelkarten sind als ‘Eisbrecher’, ‘Aufwärmer’ und ‘Appetitanreger’ gedacht", sagt Christoph Burba, Autor von "Erzähl, wenn Du magst". "Aus vielen Beratungsgesprächen in Gemeinden wissen wir, dass ein großer Wunsch nach einer angemessenen Verknüpfung von geistlichen Inhalten und lebenspraktischen Fragen besteht." Schon lange Zeit mangele es an gemeindepädagogischen Angeboten, die zum Dialog ermunterten.

Das Spiel umfasst 72 Karten, die jeweils mit einem Bibelzitat und einer dazu passenden Frage bedruckt sind. Die Auswahl der Texte berücksichtige aktuelle Erfahrungen aus allen Lebensbereichen, wie es auf der Webseite der VELKD heißt. So wird beispielsweise aus den Sprüchen zitiert: "Pläne werden zunichte, wo man nicht miteinander berät". Daran anschließend folgt die Frage: "Machst Du gern alles alleine?" Der Spieler soll nicht nur zum Erzählen eingeladen werden. "Die Karten dienen der Selbstreflexion der Teilnehmenden, dem Kennenlernen der Teilnehmenden untereinander und der Einstimmung aller in ein Thema", erläutert Burda sein Spiel.

Das Bibelkartenspiel "Erzähle, wenn Du magst" ist im Buchhandel oder direkt über die VELKD erhältlich. (pro)

Amt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (Hrsg.), "Erzähle, wenn Du magst", März 2012, GTIN 428-0000-531018, 4,99 Euro.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen