Das christliche Medienmagazin

ERF wirbt im Nahverkehr

Das christliche Medienunternehmen ERF wirbt seit Anfang Februar im öffentlichen Personennahverkehr für sein Programm. Zunächst ist die Kampagne auf Wetzlar begrenzt, könnte aber mit Unterstützung durch Spenden auf andere Städte ausgedehnt werden, teilte der Sender gegenüber pro mit.
Von PRO

Foto: ERF Medien

Der Bus, der großflächig für die Angebote von ERF Medien via Fernsehen, Radio und Internet wirbt, fährt seit Februar für ein Jahr durch das mittelhessische Wetzlar, den Heimatort des ERF. Zum "Hessentag" vom 1. bis 10. Juni werden hier bis zu einer Million Besucher zu verschiedenen Kulturveranstaltungen erwartet. "Wir hoffen, auch über den Hessentag hinaus Menschen auf unsere Programme aufmerksam zu machen, die uns bisher noch nicht kennen", erklärte der Pressesprecher des ERF, Michael vom Ende, gegenüber pro.

Zwar habe Werbung auf einem Bus ihren Preis, so Michael vom Ende, doch könne er sich vorstellen, die Kampagne auf andere Städte auszuweiten, wenn genug Spender vor Ort die Busflächenmiete übernähmen: "Wir wollen die Zuschauer und Unterstützer dazu motivieren, auch in ihrer Heimat Werbung für unsere Programme zu fördern." (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen