Das christliche Medienmagazin

“ERF Medien” erhält internationalen Rundfunkpreis

Der Fernsehbereich von "ERF Medien" ist im amerikanischen Nashville mit einem internationalen Rundfunkpreis ausgezeichnet worden. Die "National Religious Broadcasters" (NRB), ein globaler Zusammenschluss christlicher Rundfunk- und Fernsehsender sowie anderer christlicher Medien, würdigte damit die "herausragenden Leistungen" des christlichen Fernsehprogramms "ERF 1".


Von PRO

Foto: Photo courtesy of the National Religious Broadcasters

Der Leiter der ERF-Fernseharbeit, Wolf-Dieter Kretschmer, nahm die Ehrung bei der 69. NRB-Jahrestagung in Nashville/Tennessee aus den Händen von NRB-Präsident Frank Wright entgegen. Die NRB umfasst über 1.400 Medienunternehmen, vorwiegend aus den USA.



Das Programm des Fernsehsenders "ERF 1", der per Satellit digital in fast ganz Europa zu empfangen ist, bietet ein breit gefächertes Angebot. Der ERF produziert bereits seit 1984 Fernsehsendungen und startete 2009 einen eigenen Fernsehkanal unter dem Namen "ERF 1". Das Programm besteht aus Talkshows, Konzerten, Dokumentarfilmen, Gottesdiensten, Magazinen und Quizsendungen für Kinder.



Auch der internationale Partner ausgezeichnet



"ERF Medien" produziert neben dem Fernsehprogramm drei Radioprogramme und verantwortet 15 Internetseiten. Außerdem engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit seinem internationalen Partner "Trans World Radio" (TWR) bei Radiosendungen in mehr als 200 Sprachen. "ERF Medien" produziert zudem Sendungen und Beiträge in zehn Sprachen für ausländische Mitbürger in Europa.



Auch "Trans World Radio" erhielt einen Preis. Das Werk wurde mit dem Award für "internationale strategische Partnerschaft" ausgezeichnet. Die Jury begründete dies damit, dass TWR seit 60 Jahren durch Radio und Internet dazu beitrage, dass Menschen "vom Zweifel zur Entscheidung und zur Nachfolge Christi" finden.



Bereits 2008 war der Direktor von "ERF Medien", Jürgen Werth, für sein Engagement in der weltweiten Radiomission mit dem "Preis für Einzelleistungen im internationalen Rundfunk" ausgezeichnet worden. Das NRB würdigte damals den Einsatz Werths für die Verbreitung der christlichen Botschaft. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen