Das christliche Medienmagazin

“ERF eins” sendet Willow Creek-Gottesdienste

Ab Juli zeigt ERF Medien wöchentlich Gottesdienste aus der Willow-Creek-Gemeinde in South Barrington bei Chicago (US-Bundesstaat Illinois) über den digitalen Fernseh- und Radiokanal "ERF eins". Das gab der Redaktionsleiter von ERF Fernsehen, Stefan Loß (Wetzlar), am Dienstag bekannt.
Von PRO

Nach seinen Worten handelt es sich bei diesen Gottesdienstübertragungen um eine Weltpremiere. Bisher seien die Gottesdienste aus der 1975 gegründeten Gemeinde nie komplett im Fernsehen gezeigt worden. An jedem Wochenende besuchen rund 22.000 Personen die Gemeinde, die vor allem durch ihren Gründer Pastor Bill Hybels bekannt geworden ist.

Freitags im Fernsehen

Die Gottesdienste werden vom 3. Juli an jeweils freitags ab 17:30 Uhr ausgestrahlt. Wiederholungen laufen samstags um 5:30, 10:30 und 22 Uhr. Die Predigtreihen behandeln nach Angaben des ERF unter anderem den Brief des Apostels Paulus an die Römer aus dem Neuen Testament. Viele der Ansprachen hält Bill Hybels, Gründer und leitender Pastor der Gemeinde.  “ERF eins” zeige nicht nur die Predigten, sondern den gesamten Gottesdienstablauf mit Musik und Theaterszenen, so Loß. In der Vergangenheit hatte ERF Radio schon eine regelmäßige Sendereihe “Willow Creek”.

Die Idee der Willow-Creek-Gemeinden wird weltweit bei Kongressen und Schulungen weitergegeben. Daraus ist eine Bewegung entstanden, die mehr als 12.000 Gemeinden in 45 Ländern verbindet. Willow Creek Deutschland mit Sitz im hessischen Gießen hat seit 1996 bislang 25 Kongresse für Gemeindemitarbeiter und Führungskräfte durchgeführt. Der nächste Leitungskongress soll vom 28. bis 30. Januar 2010 in der dm-Arena in Karlsruhe stattfinden.

Über diese neue Ausstrahlung hinaus werden bei “ERF eins”  jeden Sonntag um 11 Uhr Gottesdienste aus Kirchen, Freikirchen, Gemeinschaften und Werken gesendet. Diese Sendungen werden am gleichen Tag um 18 Uhr wiederholt.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen