Das christliche Medienmagazin

Ebay-Auktion beendet: Predigtthema versteigert

Der evangelische Pastor Jonas Goebel aus Hamburg hat übers Internet ein Predigtthema versteigert. Nun endete die Auktion, und das Predigtthema steht fest.
Von Jörn Schumacher
Zu welchem Thema Pastor Jonas Goebel aus Hamburg Lohbrügge am 29. September in seiner Kirche predigt, durfte ein Meistbietender bei ebay entscheiden.
Zu welchem Thema Pastor Jonas Goebel aus Hamburg Lohbrügge am 29. September in seiner Kirche predigt, durfte ein Meistbietender bei ebay entscheiden.

Jonas Goebel, Pastor der Auferstehungskirche in Lohbrügge im Südosten Hamburgs, hatte am 8. August eine e-bay-Auktion gestartet. Das Biet-Objekt: Ein Predigtthema für seinen Gottesdienst am 29. September. Gegenüber pro sagte Goebel damals: „Von der Aktion an sich erhoffe ich mir einerseits Aufmerksamkeit für uns als Gemeinde und zugleich natürlich ein spannendes und mich herausforderndes Thema.“

Am 18. August ging die Auktion zu Ende, und der Zuschlag fiel nach 43 Geboten bei 205 Euro an den Bieter mit dem Nutzernamen „juhopmax“. Wie Goebel gegenüber pro sagte, hat der Bieter von sich aus die Summe auf 250 Euro erhöht. Das von ihm gewünschte Thema laute „Mit einer 4- kommt man auch in den Himmel“. Der Bieter wolle anonym bleiben, er lebe jedoch in Baden-Württemberg, sei verheiratet und habe drei Kinder. Der Bieter sei selbst katholisch, seine Frau evangelisch, er besuche regelmäßig einen evangelischen Gottesdienst. Der Erlös fließt in die Kollekte des Gottesdienstes ein, teilte der Pastor mit.

Thematisch ließ der Pastor dem Bieter freie Wahl. „Je ungewöhnlicher es ist, desto besser“, sagte Goebel zuvor gegenüber Domradio. Sonst sei die Wahrscheinlichkeit höher, dass er oder ein Kollege bereits zur Thematik gepredigt habe. Ausgeschlossen waren schon zuvor Themen zu rassistischen, sexistischen, menschenverachtenden oder anderen einem Gottesdienst nicht angemessenen Themen.

Von: Jörn Schumacher

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen