Das christliche Medienmagazin

DSDS-Sänger Thomas Enns bekennt sich in “Bild” zum christlichen Glauben

H a m b u r g (PRO) - "Ich hatte noch nie Sex." Mit diesen Worten zitiert die "Bild"-Zeitung den Superstar-Kandidaten Thomas Enns in ihrer aktuellen Ausgabe. Auf der Titelseite des Blattes wurde der 24-Jährige mit seinem Halsschmuck, einem Kruzifix, abgebildet. Er berichtet über seinen christlichen Glauben und erklärt, weshalb er mit Sex bis zur Ehe warten möchte.
Von PRO

“Ist er ein weltfremder Sonderling? Oder ein Trendsetter?”, fragt “Bild” angesichts des “eigenwilligen Lebensschwurs” von Enns. “Ich bin gläubiger Christ. Ich habe gelernt, Frauen nicht als Sexobjekte zu behandeln. Meine Eltern haben auch gewartet. Sie haben mir beigebracht, dass die Liebe etwas sehr Großes ist. Meine Jungfräulichkeit wird mein Geschenk an meine zukünftige Frau”, erklärt der BWL-Student seinen Verzicht auf vorehelichen Sex.

Enns: “Ich stehe dazu”

Auf die Frage, ob er nie in Versuchung gerate, “schwach” zu werden, antwortete er: “Ich habe mir abtrainiert, nach kurzen Röcken zu gucken. Man gewöhnt sich dran, den Körper zu kontrollieren.” Zwar kämen von Gleichaltrigen manchmal Kommentare, weil er erst mit 22 seine erste Freundin hatte, aber ein enthaltsames Leben habe auch Vorteile. “Man erspart sich viel emotionalen Schmerz. Trennungen und so weiter. Ich bin froh und glücklich, so wie ich lebe.”

“Bild” zeigt Enns, wie er in seiner Bibel liest. Sogar ein Bibelvers aus Psalm 117 wurde abgedruckt: “Denn seine Gnade und Wahrheit waltet über uns in Ewigkeit.” Die tägliche Bibellese gebe dem Sänger Kraft.

In den USA hätten Aktionen wie etwa “Wahre Liebe wartet” großen Zulauf, erläutert die “Bild”-Zeitung. Etwa 20 Prozent der jungen Amerikaner lebten ohne Sex. In Deutschland betrage der Anteil nur drei Prozent.

Am Samstag entscheidet sich, ob es Enns bei der Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar” in die nächste Runde schafft. Der Wettbewerb wird ab 20:15 Uhr auf RTL übertragen.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen