Das christliche Medienmagazin

Drei Emmy-Nominierungen für „The Bible“

Die amerikanische Miniserie „The Bible“ ist für den Fernsehpreis Emmy nominiert worden. Wie das Online-Portal „The Hollywood Reporter“ meldet, handelt es sich dabei um die Kategorien „Außergewöhnliche Miniserien und Filme“, sowie „Toneffekte“ und „Ton-Mischung“.
Von PRO

Foto: History Channel

„Viele Menschen haben der Serie diesen Erfolg und die Nominierung für den Emmy nicht zugetraut“, freute sich Produzent Mark Burnett. Die erste Staffel der zehnteiligen Serie, die im History Channel ausgestrahlt wurde, hat Burnett zusammen mit Roma Downey produziert. Am Mittwoch präsentierte Burnett einem ausgewählten Publikum, zu dem auch AEG-Chef Philip Anschutz zählte, die nächste Staffel, die den Titel „Sohn Gottes“ trägt. Anschutz möchte mit seinem Geld christliche Filmproduktionen finanziell unterstützen.

Den Erfolg Gott zu verdanken

Roma Downey ergänzt: „Hinter uns liegen vier Jahre harte Arbeit, die uns diesen Erfolg beschert haben.“ Trotzdem verspreche die Emmy-Nominierung nicht immer zwangsläufig auch Anerkennung. Wenn die Serie am Ende einen Emmy verliehen bekomme, wisse sie, wem sie dies zu verdanken habe. „Es beginnt mit G und endet mit D“, sagte sie.

Burnett kündigte außerdem an, dass er weitere Projekte mit biblischem Bezug plane. In der Kategorie Miniserie muss sich „The Bible“ gegen „Political Animals“ durchsetzen, in der eine ehemalige First Lady versucht, Familie und Politik unter einen Hut zu kriegen. Zudem sind „Top of the Lake“, die Geschichte einer zwölfjährigen Schwangeren, der Film „Behind the Candelabra“, der eine homosexuelle Beziehung zwischen einem Tierpfleger und einem Entertainer thematisiert und die amerikanische Horrorgeschichte „Asylum“ nominiert.

Bald auch im deutschen Fernsehen

Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel von „The Bible“ hatten die Macher im Juli 2013 eine weitere Staffel angekündigt, die nun beim Fernsehsender NBC ausgestrahlt wird. Mit 11,36 Millionen Zuschauern belegte die erste Staffel im ersten Quartal dieses Jahres Platz zwei der meistgesehenen Serien im US-Kabelfernsehen. Die zweite Staffel soll Schwierigkeiten, Machtgerangel und religiöse Kämpfe in der Zeit nach Jesu Tod zum Thema haben. 2014 soll die Miniserie bei Vox auch im deutschen Fernsehen zu sehen sein.

Die zehn Folgen behandeln biblische Geschichten vom 1. Buch Mose bis zur Offenbarung. Es gibt jeweils fünf Folgen zum alten, und fünf zum neuen Testament. Der Emmy ist der bedeutendste Fernsehpreis der USA. Er wird seit 1949 jährlich für die abgelaufene Fernsehsaison in mittlerweile 91 Kategorien vergeben. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen