Das christliche Medienmagazin

Dokumentation “Jesus liebt dich” auf “Arte”

Der TV-Sender "Arte" zeigt am kommenden Wochenende eine gekürzte Version von "Jesus liebt dich", über den pro-medienmagazin.de bereits berichtete. Der Dokumentarfilm mit dem Titel "Die Liga Gottes" zeigt "Evangelikale auf WM-Mission", so der Untertitel des Originals.
Von PRO

Am kommenden Samstag (12. April) zeigt “Arte” um 18.05 Uhr eine veränderte Fassung des am 13. Februar auf der Berlinale gezeigten Dokumentarfilms “Jesus liebt dich” (pro-medienmagazin.de berichtete). Die Dokumentation wurde von den Regisseuren Lilian Franck, Matthias Luthardt, Michaela Kirst und Robert Cibis während der Fußballweltmeisterschaft gedreht.

In der gekürzten Version von 52 Minuten Länge bekommt der Zuschauer christliche Missionare zu sehen, die während der WM 2006 in Deutschland den verschiedensten Menschen an den verschiedensten Orten von Jesus erzählen. Scott Rourk, ein Pastor aus New York, sah, wie rund 10.000 weitere Missionare, die Weltmeisterschaft als ideale Chance zum Evangelisieren.

“Ich glaube an Deutschland”

Völlig unterschiedliche Reaktionen werden im Film gezeigt. Auf die Frage von Tilman Pforr (JMEM), was ein Fußballfan vom Glauben halte, sagte dieser nur: “Ich glaube an Deutschland.” Als Tilman für ihn beten möchte, antwortete er: “Können wir grad noch die Nationalhymnen abwarten?” Für zwei Angetrunkene ist “Alkohol der größte Gott”, zwei Jugendliche reißen bei der Frage, an was von Jesus halten, genervt die Hände hoch – eine typische Reaktion während der Fußball-WM.

Pforr sagt in dem Dokumentarfilm: “Gott hat mich gefragt: ‘Willst Du in meine Armee eintreten? Ich wusste: Es gehört schon einiges dazu, in eine Armee einzutreten. Da gibt es keine Demokratie mehr. Das ist ein Befehl. Aber er ist ein guter König. Ich habe gespürt, wie der König sagte: ‘Ich stehe da draußen mit meiner Armee.’ Auch euch fragt der Herr heute: ‘willst Du in meine Armee eintreten?”

Die nichtchristlichen Filmautoren verwendeten diese Aussage verkürzt für ihr Pressematerial zum Film. Wie “Arte” beschreibt, regt die Dokumentation zum Nachdenken an. Die Regisseure geben den Zuschauern Einblicke in die “Szene” der Evangelikalen. Dadurch wollen sie ihnen die Möglichkeit geben, besser nachzuvollziehen, wieso sich jeden Tag weltweit 52.000 Menschen neu bekehren.

“Die Liga Gottes”: Samstag, 12. April 2008 um 18.05 Uhr auf Arte. Wiederholungen : 18.04.2008 um 05:00 Uhr, 27.04.2008 um 01:30 Uhr (PRO)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen