Das christliche Medienmagazin

“Die 10 Gebote heute”: Artikelserie in “Berliner Morgenpost”

B e r l i n (PRO) - Am Dienstag startet die Tageszeitung "Berliner Morgenpost" eine neue Serie, die sich mit den biblischen Zehn Geboten beschäftigt. "Die 10 Gebote heute" lautet der Titel.
Von PRO

Nach Angaben des Axel Springer-Verlages, in dem die “Berliner Morgenpost” erscheint, schreiben auf je einer Doppelseite zehn unterschiedliche Autoren an zehn Tagen zum Thema “Wie aktuell sind die zehn Gebote heute noch und wie prägen Sie unser Leben?”.

Geschichten von Menschen und die Zehn Gebote

In jeder Folge werden Geschichten von Menschen erzählt, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Grundwerten der Zehn Gebote auseinandersetzen: “Vom Mörder, der versucht, seine eigene Tat zu verarbeiten, über den West-Berliner Pfarrer, der vertrauliche Informationen seiner Kirche an die Stasi weitergab, bis hin zum Ehepaar, das seit 65 Jahren glücklich verheiratet ist, kommen unterschiedliche Personen zu Wort”, so der Verlag.

Daneben sollen kirchliche und weltliche Experten ihre Sicht auf die Dinge schildern. Am 15. Dezember endet die Serie mit einer Seite zur Leserresonanz. Die Artikelserie wird zudem mit einer Plakat-Kampagne mit drei verschiedenen Motiven sowie von Funkspots und Zeitungsanzeigen begleitet.

EKD-Ratsvorsitzender Huber war 2006 Chefredakteur der Weihnachtsausgabe

Im vergangenen Jahr hatte der Chefredakteur der “Berliner Morgenpost”, Carsten Erdmann, für die Ausgabe zum 24. Dezember 2006 den Stuhl des Chefredakteurs dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, überlassen. Huber tauschte die Kanzel mit dem Chefredakteursbalken im Newsroom der Berliner Zeitungsgruppe, leitete alle Konferenzen und legte die Themen in den Ressorts und auf der Seite Eins fest. “Berliner Morgenpost”-Chefredakteur Erdmann wurde dafür im Mai dieses Jahres mit dem “Goldenen Kompass”, dem Medienpreis des Christlichen Medienverbundes KEP (Wetzlar), ausgezeichnet.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen