Das christliche Medienmagazin

“Deutscher Rock und Pop-Preis” für christlichen Rapper

W i e s b a d e n (PRO) - Der christliche Rapper Janko Vieweg alias "G.R.J." konnte bei der Verleihung des "Deutschen Rock und Pop-Preises 2007" am vergangenen Samstag in Wiesbaden gleich drei Preise entgegennehmen. Zu den Preisträgern des Nachwuchs-Festivals gehörten in der Vergangenheit bereits Künstler wie PUR, Juli oder Yvonne Catterfeld. Es fand in diesem Jahr zum 25. Mal statt.
Von PRO

G.R.J. gewann nicht nur den ersten Preis für die “Beste Rap/ Hip Hop-Performance” sondern wurde auch als “Bester Rap/ Hip Hop-Sänger” ausgezeichnet. In der Kategorie “Bester Rap/ Hip Hop-Song” landete er auf Platz Zwei. Sein Künstlername G.R.J. steht für “Gottes Rapper Janko”. Diesen Namen versteht der 32-Jährige durchaus als Programm. “Was ist dein Ziel”, so lautet der Titel seines Wettbewerbsbeitrags. Viewegs gerappte Antwort lautet: “Jesus, denn er schenkt uns ewiges Leben”.

“Jesus ist meine Hoffnung”

Jesus Christus ist für den gebürtigen Sachsen nicht nur “mein Erlöser und Herr” sondern auch “die Hoffnung”. Nach einem Bandscheibenvorfall vor drei Jahren habe er das neu erfahren dürfen, sagte er gegenüber dem Christlichen Medienmagazin pro. “Zeitweise habe ich sogar gedacht, dass ich einen Rollstuhl brauche.”

Vieweg stammt aus der Kleinstadt Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz. Der studierte Mediendesigner hofft, dass er eines Tages von der Musik leben kann. Wichtiger als der große Durchbruch sind ihm aber eine “geordnete Gottesbeziehung” und der Austausch mit seinem Publikum. “Nach dem Konzert rede ich immer noch ein bisschen mit den Leuten”, sagt Vieweg. Ausgiebig Gelegenheit dazu wird er sicher auf dem Jugend-Festival “Christival 2008” in Bremen finden, wo er als DJ und Rapper auftreten wird.

“Hip Hop leider nur Neben-Kategorie”

Vieweg bedauert, dass die Kategorie Hip-Hop beim “Rock und Pop-Preis” zu einer der so genannten Neben-Kategorien gehört. Die Finalisten in den Haupt-Kategorien Rock, Pop, Hard´n´Heavy, Funk & Soul, Alternative und Song traten bei der Preisverleihung in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden live gegeneinander an. Den Gewinnern winkte eine einjährige professionelle Beratung. Warum der Hip Hop als Musikrichtung “abgewertet” wurde, kann Janko Vieweg nicht verstehen.”Hip Hop ist doch in den Medien omnipräsent”. Den Traum von einem Debütalbum hat er trotzdem nicht aus den Augen verloren.

Der “Deutsche Rock und Pop-Preis” wird jährlich vom Deutschen Rock und Popmusikerverband e.V., der Deutschen Popstiftung und dem Deutschen Musikrat sowie zahlreichen Sponsoren veranstaltet. An dem Festival und der gleichnamigen Messe in Wiesbaden nahmen über 1.500 Musiker teil.

Mehr Informationen zu GRJ: www.g-r-j.de oder www.myspace.com/grjhiphop.

GRJ zu Gast bei “Bibel-tv”: http://www.youtube.com/watch?v=DfVT4Zqz9Ag

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen