Das christliche Medienmagazin

Deutscher Olympischer Sportbund: Bibeln in Peking erlaubt

F r a n k f u r t (PRO) - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat Meldungen dementiert, nach denen die Athleten bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking keine Bibeln oder andere religiöse Symbole mit sich führen dürfen. Der DOSB erklärte gegenüber Medienmagazin-pro.de auf Nachfrage, dass die Nachricht offenbar auf ein Missverständnis bei einer Pressekonferenz zurückzuführen sei.
Von PRO

Am 2. November hatte die “Catholic News Agency” (CNA) unter Berufung auf die italienische Tageszeitung “La Gazzetta dello Sport” berichtet, dass die Veranstalter der Olympischen Spiele 2008 in Peking eine Liste mit Gegenständen veröffentlicht hätten, welche die Sportler nicht mitbringen dürften. Dazu gehörten unter anderem Bibeln, so der Bericht.

“Eine solche Meldung liegt dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) nicht vor”, teilte der stellvertretende Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Olympischen Sportbundes, Michael Schirp, gegenüber Medienmagazin-pro.de mit. “Der Umgang mit religiösem Schrifttum bei Olympischen Spielen ist klar geregelt”, so Schirp. “Laut IOC darf jeder Teilnehmer der Spiele seine Bibel, seinen Koran oder ähnliche Schriften für seinen persönlichen Gebrauch mit sich führen, dies sei bei allen olympischen Spielen so. Unabhängig davon bestimmt Regel 51 der Olympischen Charta, dass in Olympischen Stätten keinerlei politische, religiöse oder ethnische Werbung erlaubt ist.”

Der IOC vermutet, dass es bei einer Pressekonferenz im Oktober in Peking zu einem Missverständnis zwischen einem Sprecher des Olympischen Komitees von Peking und einem italienischen Journalisten gekommen war. So sei die Falschmeldung in die italienische Presse gekommen.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen