Das christliche Medienmagazin

Deutsche Evangelische Allianz: Gebetstag für verfolgte Christen

Die Deutsche Evangelische Allianz (DEA) ruft am Sonntag wieder zum Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen auf. Seit 1996 bereitet sie alljährlich diesen Gebetstag vor.
Von PRO
Die Deutsche Evangelische Allianz ruft auch in diesem Jahr wieder zum weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen auf

Foto: Lightstock / Deutsche Evangelische Allianz

Die Deutsche Evangelische Allianz ruft auch in diesem Jahr wieder zum weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen auf
Der Schwerpunkt des Gebetstages liegt in diesem Jahr auf den Christen in den Ländern Irak, Myanmar und Indien. Nach Angaben der Weltweiten Evangelischen Allianz beteiligen sich jährlich etwa 65.000 christliche Gemeinden an dem Aufruf. Am Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen nähmen Christen und Gemeinden aus über 100 Ländern auf allen Kontinenten teil, in „freien“ Ländern ebenso wie in den betroffenen Ländern selbst. „Die Situation der Christinnen und Christen weltweit hat sich weiter dramatisch verschlechtert“, teilt die Deutsche Evangelische Allianz mit Sitz in Bad Blankenburg mit. Die Statistik besage, dass jeden Tag zwölf Christen ermordet werden. „Lange Zeit galt das Thema Christenverfolgung als Tabuthema. Doch die weltweite Verfolgung, Misshandlung, Vertreibung und ungerechte Behandlung von Millionen Christinnen und Christen hat inzwischen längst Europa eingeholt und lässt sich nicht mehr verschweigen oder beschönigen.“ Das deutsche Material für diesen Gebetstag wird herausgebracht vom „Arbeitskreis Religionsfreiheit – Menschenrechte – Einsatz für verfolgte Christen“ (AKREF), der mit seiner Arbeit Menschen sensibilisieren und mobilisieren möchte, sich für die Religionsfreiheit und verfolgte und benachteiligte Menschen einzusetzen. Gerade für Christen, die im Wohlstand und in Freiheit leben, sei es eine besondere Verpflichtung, für die Verfolgten zu beten und sich zu informieren, heißt es im Aufruf der Allianz. Das für 2015 erschienene Heft ist als Download erhältlich oder kann als Schriftstück bei der Deutschen Evangelischen Allianz kostenlos bestellt werden unter versand@ead.de. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/buecher/detailansicht/aktuell/christen-werden-haeufiger-verfolgt-89743/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/weltweiter-gebetstag-fuer-verfolgte-christen-90119/
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/veranstaltungen/detailansicht/aktuell/weltweiter-gebetstag-fuer-verfolgte-christen-am-sonntag-94024/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen