Das christliche Medienmagazin

Der Papst twittert

Das erste Mal seit der Ankündigung im November hat der Papst nun unter seinem Account "@pontifex" getwittert. Unter "#AskPontifex" kann man Benedikt XVI. Fragen zukommen lassen.
Von PRO

Foto: pro

"Liebe Freunde! Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch." Das war die erste Nachricht, die der Papst heute gegen Mittag auf dem Portal "Twitter" veröffentlicht hat. Weiter schrieb er: "Wie können wir das Jahr des Glaubens in unserem Alltag besser Leben?" und "Sprich mit Jesus im Gebet. Hör Jesus zu, der im Evangelium zu dir spricht. Finde Jesus in den Notleidenden."

Neben dem englischsprachigen Konto "@pontifex" gibt es sieben weitere in anderen Sprachen, darunter "@pontifex_de" auf Deutsch.

Der Account des Papstes hat rund 19.500 Follower. Die Tweets seien tatsächlich die Worte des Papstes, ließ der Vatikan verlauten. Der Vatikan hat seine Web-Präsenz in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet. Der vatikanische Kanal im Videoportal YouTube ist von mehr als 35.000 Nutzern abonniert. Die Nachricht von den päpstlichen Twitter-Plänen fand in dem Internet-Dienst eine rege Resonanz. Ein Nutzer bezeichnete den traditionellen Segen für die Stadt und den Erdkreis im Twitter-Slang schon als "Twurbi et Tworbi". (dpa/pro)
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen