Das christliche Medienmagazin

Der mit dem Film kämpft

Ted Baehr will christliche Werte nach Hollywood bringen und großen Filmstudios helfen, ein christliches Publikum zu erreichen. Sein Magazin Movieguide bewertet Filme nach ihrer Familienfreundlichkeit. PRO hat das Urgestein des amerikanischen Filmgeschäfts getroffen.
Von Jörn Schumacher
Ted Baehr

Foto: PRO/Jonathan Steinert

Ted Baehr hat 1985 das Magazin Movieguide gegründet, das Eltern Orientierung in der Filmlandschaft gibt

Ted Baehr wurde 1946 als Sohn zweier Schauspieler geboren. Er hat Hochschulabschlüsse unter anderem in Vergleichender Literaturwissenschaft und Theologie, einen Doktortitel von der New York School of Law sowie einen von der privaten christlichen Belhaven University. 1985 gründete Baehr das Magazin Movieguide, das er bis heute herausgibt. Zudem ist er Vorsitzender der von ihm gegründeten Christian Film & Television Commission. Baehr hat mehr als 30 Bücher geschrieben, hält Vorträge und Predigten. Der Amerikaner ist verwitwet, hat vier Kinder und 15 Enkel. Er lebt in Los Angeles.

Movieguide will Familien bei der Einschätzung von Filmen helfen. Dafür vergibt das Magazin für Filme je vier Punkte in verschiedenen Kategorien, etwa wie oft geflucht wird, ob und wie viel nackte Haut zu sehen ist, wie oft Sex oder Alkohol vorkommen und wie es in Bezug auf Moral sonst so zugeht in dem Streifen. Darüber hinaus gibt es Interviews, Videos und Artikel. Zudem vergibt Movieguide Filmpreise.

Im Video berichtet Baehr von seiner Arbeit und erklärt, was erfolgreiche Filme ausmacht und was Filmemacher von Jesus lernen können.

Lesen Sie das ganze Interview mit Ted Baehr in der Ausgabe 4/2022 des Christlichen Medienmagazins PRO. Das Heft können Sie kostenlos online bestellen.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen