Das christliche Medienmagazin

Der „Chormeister 2013“ steht fest

Der „Chormeister 2013“ steht fest. Bei dem Wettbewerb des Webportals evangelisch.de für den beliebtesten Laienchor aus Deutschland, Österreich und Schweiz hat der Stuttgarter Chor „Gospel im Osten“ gewonnen.
Von PRO

Foto: pro

Insgesamt hatten sich 65 Chöre beworben, „Chormeister 2013“ zu werden, teilte evangelisch.de am Freitag mit. Über 130.000 Menschen haben ihre Stimme abgegeben. Das Webportal des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP) hatte seit Anfang Mai die beliebtesten Chöre 2013 gesucht. Bei der Publikumswahl konnte unter www.chormeister.evangelisch.de jeder online abstimmen, welcher Chor „Chormeister 2013“ werden soll (pro berichtete).

Beim Finale mit den besten zehn Chören, das bis zum heutigen Freitag stattfand, hatten 2.948 Personen für den Gewinnerchor „Gospel im Osten“ gestimmt. Dirigent Tom Dillenhöfer freute sich anschließend: „Wir sind begeistert über die ganzen Menschen, die für uns abgestimmt haben!“ Als Hauptpreis winkt dem Chor jetzt eine eigene CD-Produktion inklusive 500 CDs sowie der Vertrieb durch evangelisch.de und den chrismonshop.
 
Der zweite Preis geht mit 2.900 Stimmen an die „Gospelsterne“ aus München. Sie haben einen Auftritt im ZDF-Fernsehgottesdienst gewonnen.
 
Die Chöre auf den Plätzen drei („rejoySing chor & band“ aus Vaihingen), vier („´n Joy“ aus Bad Honnef) und fünf („Living Voices“ aus Krefeld) können sich auf eine Bio-Weindegustation von Delinat freuen (Wert je ca. 1.000 Euro).
 
Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist das zentrale Mediendienstleistungsunternehmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen