Das christliche Medienmagazin

Den Glauben mit dem Smartphone teilen



Egal ob lustige Spiele oder geeignete Tipps für alle Lebenslagen: Fast stündlich gibt es neue Apps für das Smartphone. Die amerikanische Organisation "Jesus Film Media" bietet seit wenigen Tagen eine kostenlose App an, in der Nutzer auf 66.000 christliche Video-Clips zugreifen können.
Von PRO

Foto: Denis Dervisevi (CC BY 2.0)

Die Videos sind zum Teil in über 1.100 Sprachen abrufbar, und zwar für alle Nutzer, die über ein Mobiltelefon mit Android- oder iOS-Betriebssystem verfügen. Mit der App können sie auf die gesamte Bibliothek des "Jesus Film-Projekts" zugreifen.
"Filme sind ein guter Weg, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, auch über Glaubensfragen. Wir hoffen, dass die App dieses Ziel erreicht und mehr Menschen mit der lebensändernden Botschaft Jesu in Kontakt bringt", erklärt der Geschäftsführer des Projekts Erick Schenkel gegenüber "ChristianNewswire".



Mit einer Internetverbindung erlaubt die App allen Nutzern, sich entweder die Filme selbst anzusehen oder einen Filmclip an eine andere Person weiter zu leiten. Mit Hilfe der App ist es auch möglich, den zweistündigen Original-Film "Jesus" in mehr als 1.150 Sprachen zu schauen. Auch Filme wie "Magdalena" und der animierte Kurzfilm "My Last Day" (Mein letzter Tag), die sich mit Jesu Leben und Sterben beschäftigen, sind in der Datenbank vorhanden. Untertitel in acht Sprachen sollen helfen, den Glauben mit anderen Menschen zu teilen.



Mit "The Story of Jesus" (Die Geschichte Jesu) gibt es auch einen Kinderfilm, der in über 149 Sprachen vorhanden ist. Den Clip "Walking With Jesus" (Unterwegs mit Jesus) haben afrikanische Christen produziert, um ihren Landsleuten den Glauben an Gott zu erklären. Eine analoge Umsetzung für ihre Landsleute gibt es auch von Christen aus Indien. Herunterladen kann man sich die App unter app.jesusfilmmedia.org für Smartphones oder für Apple-Nutzer im App-Store unter "Jesus Film Media". Die Android-App soll in Kürze verfügbar sein.



Jesus in der eigenen Landessprache kennenlernen



Das Team von "Jesus Film" möchte online auch auf Wünsche und Kritik ihrer Nutzer eingehen und mit diesen diskutieren. Wie die Betreiber auf der eigenen Internetseite schreiben, verknüpfen sie mit dem Projekt die Hoffnung, dass bald alle Christen Zugriff auf die komplette Bibliothek des Projektes haben sollen: egal, wo sie sind und wann immer sie es brauchen. Es gehe darum, sie auszurüsten, "für die Aufgaben, die der Herr ihnen gegeben hat". Das Projekt existiere, um Jesus zu verherrlichen und jeder Nation die Möglichkeit zu geben Jesus in ihrer eigenen Landessprache kennenzulernen. (pro)
http://www.jesusfilm.org
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen