Das christliche Medienmagazin

Den Adventskalender auf dem Bildschirm

Wer im Advent einem lieben Menschen jeden Tag einen digitalen Gruß schicken möchte, kann mit ein paar Mausklicks seinen ganz persönlichen Adventskalender erstellen. Dies ist eines der Angebote der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) im Rahmen der Aktion "Alles hat seine Zeit – Advent ist im Dezember".


Von PRO

Foto: anonym

Um einen individuellen Adventskalender zu erstellen, benötigen die Schenkenden nur ein paar Bilddateien und Ideen für kurze Texte, die per Mausklick in den Kalender eingefügt werden. Eine leicht verständliche Anleitung erklärt die einzelnen Arbeitsschritte. Der kreative Bastler gibt an, für wen der Kalender gedacht ist: Der Beschenkte bekommt dann jeden Tag eine E-Mail, die ihn zur Internetseite mit seinem ganz persönlichen "Türchen" leitet.

"Und Gott chillte. Die Bibel in Kurznachrichten"



Wer keine Zeit oder Lust zum digitalen Basteln hat, kann die Version des Adventskalenders verschicken, die zusammen mit der Internetplattform "evangelisch.de" erstellt wurde. Dabei wird täglich ein Bibelvers im Twitter-Format aus dem Buch "Und Gott chillte. Die Bibel in Kurznachrichten" ausgewählt und um passende Fotos ergänzt. Diejenigen, die das Angebot bereits im letzten Jahr genutzt haben, können den Zugang auch dieses Jahr wieder mit den unveränderten Zugangsdaten nutzen.



"Gerade die Adventszeit ist eine besondere Zeit des Jahres. Es ist eine Zeit der Einkehr und der Stille, der Vorfreude und der Erwartung. Nach dem Ewigkeitssonntag ist für vier Wochen Raum, sich auf Weihnachten vorzubereiten. Doch manche wollen aus den vier Wochen fünf, sechs oder mehr machen. An manchen Orten sind bereits Mitte November Straßen und Geschäfte weihnachtlich geschmückt. Worauf sollen wir uns eigentlich noch freuen, wenn der Lebkuchen schon ab August auf dem Tisch steht, alles immer gleich verfügbar und damit beliebig ist?", heißt es auf der Internetseite www.advent-ist-im-dezember.de.

Deswegen ist der digitale Adventskalender nur eine der Aktionen der EKD zur bewussten Gestaltung der Adventszeit.

Beginnend mit dem Reformationstag gibt es auf der Internetseite ausführliche Informationen zu den Feiertagen bis Weihnachten, Traditionen und Bräuchen in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands. Außerdem befinden sich dort Videobeiträge rund um das Thema Advent sowie eine Auflistung beliebter Advents- und Weihnachtslieder aus dem evangelischen Gesangbuch zum Hören und Mitsingen.



Auch Zeit der kulinarischen Genüsse


In der Kategorie "TV-Köche empfehlen" finden die Nutzer zudem Rezepte und  Anregungen zum Nachkochen. Nicht nur an Erwachsene sondern auch Kinder erhalten Buch- und CD-Tipps zum Vor- und Selbstlesen beziehungsweise Hören. Darüber hinaus gibt es wertvolle Links zu Advent und Weihnachten und interessante Postkarten zur Weihnachtszeit. Die EKD will mit dieser Aktion einladen, über den Umgang mit der Zeit nachzudenken und den Rhythmus des Kirchenjahres in einer vermeintlich hektischen Zeit wieder neu zu entdecken. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen