Das christliche Medienmagazin

Das ZDF wandelt „Auf den Spuren des Reformators“

Die Fernsehmoderatorin Petra Gerster dreht für das ZDF eine Dokumentation über Martin Luther, die an Karfreitag dieses Jahres ausgestrahlt werden soll. Der Film soll das Wirken Luthers nachzeichnen und wird an dessen Wirkungsstätten in Sachsen-Anhalt und Thüringen gedreht. „500 Jahre nach Veröffentlichung der 95 Thesen können wir die Jahrtausendgestalt Luther heute neu entdecken“, heißt es vom ZDF dazu.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Das ZDF dreht eine Dokumentation an Luthers Wirkstätten
Das ZDF dreht eine Dokumentation an Luthers Wirkstätten
Der Film von Daniel Sich will sich laut ZDF insbesondere mit den zahllosen Legenden um Luther beschäftigen und kritisch hinterfragen, ob alles, was wir heute über ihn zu wissen glauben, auch stimmt. Gemeinsam mit Archäologen, Kirchenhistorikern und Luther-Forschern soll dabei Schicht um Schicht der reale Luther hinter den gängigen Vorstellungen und Klischees freigelegt werden. So werden die Macher beispielsweise das berühmte Zitat „Hier stehe ich, ich kann nicht anders!“, das Luther vor Kaiser Karl V. in Worms ausrief, näher unter die Lupe nehmen. Auch seine Helfer und Mitstreiter, ohne die der Siegeszug der Reformation undenkbar gewesen sei, sollen Erwähnung finden. Besondere Drehorte sind neben dem Lutherhaus und der Wartburg in Eisenach das Erfurter Augustinerkloster und die nach einem Brand im Jahr 2004 restaurierte Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar. Dort finden sich unter anderem alte Originalausgaben der Lutherbibel aus dem 16. Jahrhundert sowie teils noch ältere Übersetzungen, wie eine Kölner Bibel im kölschen Dialekt aus dem Jahre 1482. Petra Gerster beabsichtigt, sich mit dieser Dokumentation einer spätmittelalterlichen Persönlichkeit zu nähern, die „das Tor zur Moderne aufgestoßen“ hat. „Dank Martin Luther war der Zugang zu Gott nicht nur privilegierten, sondern allen Menschen möglich“, sagt Gerster. Allerdings möchte die Sendung bewusst den „Superhelden“, zu dem Luther von früheren Generationen gemacht worden sei, in ein kritisches Licht rücken. (pro) „Martin Luther – Petra Gerster auf den Spuren des Reformators“, Karfreitag, 25. März, 19.30 Uhr, ZDF
http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/mini-luther-pilgert-zu-wirkungsstaetten-94892/

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell