Das christliche Medienmagazin

Cicero fragt: Ist der Islam böse?

Das Magazin Cicero fragt in seiner Titelgeschichte, ob der Gott der Muslime ein „Kriegsgott“ sei und der Islam zu Deutschland passe. Besonders ein deutscher TV-Moderator antwortet provokativ.
Von PRO
Ist der Islam böse? Auf 15 Seiten bringt Cicero unterschiedliche Einschätzungen

Foto: pro

Ist der Islam böse? Auf 15 Seiten bringt Cicero unterschiedliche Einschätzungen
Der Journalist und Gastgeber der 3sat-Sendung „Vis-à-vis“, Frank A. Mayer, schreibt in der August-Ausgabe des Cicero: „Unter Linken, Grünen und Linksliberalen gilt die Sprachregelung, dasss derlei Schrecken, wie sie Tag und Nacht aus Allahs Hoheitsgebieten zu vermelden sind, nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun haben, dass es sich vielmehr um Islamismus handle, um Dschihadismus gar, welcher – zugegeben – das Böse sei, ganz im Gegensatz jedoch zum friedfertigen und wohltätigen Islam.“ In seinem Essay kritisiert er unter anderem die undemokratischen Zustände in islamischen Staaten und wirft die Frage auf, warum nicht Millionen gemäßigte Muslime gegen Gewalt und Extremismus auf die Straße gingen.

Muslimische Wissenschaftlerin: „Ethik des gelebten Miteinanders“

Lamaya Kaddor, Autorin, Dozentin und selbst Muslima, bricht im Streitgespräch mit dem islamkritischen Autor Hamed Abdel-Samad eine Lanze für ihren Glauben. „Wir müssen das Friedenspotenzial des Islam allein schon deshalb anerkennen, weil sich große Teile der Weltbevölkerung zu diesem Glauben aus spirituellen, nicht aus politischen oder sonstigen Gründen bekennen.“ Weiter sagt sie: „Sie finden im Islam ein Menschen- und ein Gottesbild, das sie überzeugt, sie finden Trost und Hilfe in oft sehr schwierigen Situationen, eine Ethik des gelebten Miteinanders.“ Gleichwohl kritisierte Kaddor die Praxis des Islam in weiten Teilen der arabischen Welt – der Islam habe sich in den vergangenen Jahrzehnten eher zurückentwickelt. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/verfassungsschutz-islamismus-ist-groesste-bedrohung-88356/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/wissenschaft-islamophobie-ist-rassismus-88374/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen