Das christliche Medienmagazin

Christliches Magazin gewinnt Gold

Das Magazin „go – take the lead“ hat einen von 55 Gold-Awards bei Europas größtem Content-Marketing-Wettbewerb gewonnen. Herausgeber des Heftes ist die Internationale Vereinigung Christlicher Geschäftsleute und Führungskräfte (IVCG). Der Preis gilt als „Oscar der Kommunikation“.
Von PRO
Das Team hinter dem Magazin go bei der Preisverleihung: Michael Aerni (Gestaltung), Thomas Aerni (Verlagsleitung), Elisabeth Schirmer (IVCG-Vorstand), Simon Jahn (Co-Chefredakteur Deutschland), Stephan Lehmann-Maldonado (Co-Chefredakteur Schweiz)

Foto: IVCG Publikationen

Das Team hinter dem Magazin go bei der Preisverleihung: Michael Aerni (Gestaltung), Thomas Aerni (Verlagsleitung), Elisabeth Schirmer (IVCG-Vorstand), Simon Jahn (Co-Chefredakteur Deutschland), Stephan Lehmann-Maldonado (Co-Chefredakteur Schweiz)

Die Zeitschrift „go – take the lead“ vermittelt christliche Inhalte an ein weltliches Publikum. Das Heft der Internationalen Vereinigung Christlicher Geschäftsleute und Führungskräfte (IVCG) hat sich dem Wettbewerb mit den Zeitschriften der deutschsprachigen Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation gestellt. Die Macher des Blatts kehrten mit einem von 55 Gold-Awards von der Preisverleihung für das beste Content-Marketing in Hamburg zurück.

Michael Aerni, der die Gestaltung verantwortet, Verlagsleiter Thomas Aerni, IVCG-Vorstand Elisabeth Schirmer und die beiden Chefredakteure Simon Jahn und Stephan Lehmann-Maldonado nahmen den Preis entgegen. Es gab über 700 Einreichungen für den „Best of Content Marketing“-Wettbewerb, der als größter Wettbewerb für inhaltsgetriebene Unternehmenskommunikation in Europa gilt. Andreas Siefke, Präsident des Content-Marketing-Verbands CMF, kürte die Gewinner des Preises.

„Bei anspruchsvoller Zielgruppe gepunktet“

„Diese Auszeichnung gilt als Oscar der Kommunikation. Sie bestätigt, dass unser Magazin in Wort und Bild bei einer anspruchsvollen Zielgruppe punktet. Auch Christen können es schaffen, relevante Publikationen säkular zu positionieren“, wird Verlagsleiter Aerni in einer Pressemitteilung zitiert.

Die IVCG will nach eigener Aussage Führungskräften in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur aufzeigen, dass christliche Werte wichtige Leitplanken in der Geschäftswelt wie in der Gesellschaft bilden. Das Blatt biete Beiträge von Führungskräften, die zum Nachdenken anregen wollen. Jede Ausgabe enthält ein Schwerpunktthema.

Aerni ist es wichtig, in einer „schnelllebigen Zeit, Führungskräften ewige Werte zu vermitteln und sie mit den Geschichten für den Glauben zu gewinnen“. Das Magazin go erscheint seit März 2017 viermal im Jahr und kann abonniert werden. Darüber hinaus liegt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz an großen Kiosken, in Vier- und Fünfsternehotels sowie in Flughafen-Lounges aus.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen