Das christliche Medienmagazin

Christlicher Torwart spielt für Tel Aviv

Nr. 1 im Team von Hapoel Tel Aviv, das heute Abend in der Champions League gegen den FC Schalke spielt, ist der gläubige Christ Vincent Enyeama. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (F.A.Z.) porträtiert den Torwart, für den das Geheimnis seines Erfolges Gott ist.
Von PRO

Foto: Itai Hasid (Wikipedia)

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika wurde Enyeama dafür berühmt, wie er als Torwart eine starke Leistung gegen den argentinischen Fußballstar Lionel Messi zeigte. Ihm war es zu verdanken, dass Nigeria gegen Argentinien nicht höher als mit 1:0 verlor. Nach dem Spiel zitierte ihn das Nachrichtenportal "Nigeria Daily News" mit den Worten, dass diese Sensation ganz eindeutig Gott zu verdanken sei, an den er fest glaube und den er als das Geheimnis hinter dem Erfolg betrachte.

Im Januar 2010 zitierte die BBC den Fußballer nach einem knappen Sieg Nigerias im Halbfinale des Afrika-Cups: "Ich danke einfach Gott". Wie die F.A.Z. in ihrem Porträt unter dem Titel "Fangen, schießen, beten" heute berichtet, bete Enyeama vor wichtigen Spielen seines Clubs Tel Aviv und seiner nigerianischen Mannschaft intensiv. Heute gelte er im Spiel gegen Schalke als "Star und Rückhalt" seines Teams.

Enyeama spielt seit 1. Juli 2007 für Hapoel Tel Aviv, nachdem er zuvor zwei Jahre lang für Bnei Yehuda Tel Aviv auflief. Bevor er in diesem israelischen Fußballvereinen aktiv war, hatte er bereits mit dem nigerianischen Club Heartland FC zweimal die afrikanische Champions League gewonnen. Doch nun steht er in der ungleich höherwertigen europäischen Champions League vor wesentlich schwierigeren Herausforderungen. Trotzdem zitiert die F.A.Z., Enyeama wolle "mit Gottes Hilfe" das Beste aus der Außenseitersituation Tel Avivs machen. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen