Das christliche Medienmagazin

Christlicher Arzt ist „Person des Jahres“

Das amerikanische Time Magazine hat den gläubigen Arzt Kent Brantly gemeinsam mit anderen Ebolahelfern zur „Person des Jahres“ gekürt. Er war in Liberia selbst an Ebola erkrankt.
Von PRO
Das Time Magazine hat den amerikanischen Arzt und andere Helfer gegen die Ebolaseuche in Westafrika zur Person des Jahres gewählt

Foto: Time Magazine/Courtesy of Samaritan’s Purse

Das Time Magazine hat den amerikanischen Arzt und andere Helfer gegen die Ebolaseuche in Westafrika zur Person des Jahres gewählt
Es sei eine „große Ehre“ für ihn, gemeinsam mit anderen Ebolahelfern „Person des Jahres“ zu sein, sagte Brantly dem Fernsehsender NBC. Er betonte, dass die meisten Helfer, die gegen die Seuche kämpfen und dafür auch „den höchsten Preis zahlen“, Westafrikaner seien. Die Epidemie sei kein historisches Ereignis, auf das man zurückblicken könne, sondern immer noch in vollem Gange. Brantly war im Oktober des vergangenen Jahres mit seiner Familie als Missionsarzt mit der christlichen Hilfsorganisation Samaritan‘s Purse nach Liberia gegangen. Dies sei eine Berufung Gottes gewesen. Damals sei Ebola noch kein Thema gewesen, sagte er in einem Interview. Als die Seuche ausbrach, kümmerte er sich auch Ebolapatienten und infizierte sich selbst mit dem Virus. Daraufhin wurde er ausgeflogen und schließlich in einer amerikanischen Klinik erfolgreich behandelt. Nach seiner Genesung spendete er Plasma für andere Ebolapatienten.

„Gott beantwortet Gebete“

„Ich habe gebetet, dass durch mein Leben oder meinen Tod Gott die Ehre erhalten soll“, erklärte der Arzt. Er diene einem Gott, auf dem Verlass sei und der Gebete nicht unbeantwortet lasse. Das Time Magazine hat „die Ebola-Bekämpfer“ zur Person des Jahres gekürt – „für ihre unermüdlichen Taten des Mutes und der Barmherzigkeit, […] für das Risiko, das Beharren, das Aufopfern und das Retten“, begründet die Zeitschrift ihre Auswahl. Fünf Ebolahelfer porträtiert das Time Magazine stellvertretend auf verschiedenen Covern der letzten Ausgabe des Jahres. Im vergangenen Jahr wurde Papst Franziskus als Person des Jahres die Ehre zuteil. Seit 1927 wählt das Time Magazine jedes Jahr eine oder mehrere Persönlichkeiten aus, die im positiven wie negativen Sinne den größten Einfluss auf das Weltgeschehen in dem Jahr hatten. Darunter waren auch Adolf Hitler (1938) und Josef Stalin (1939, 1942). (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/ebola-arzt-brantly-gott-hat-mein-leben-gerettet-89150/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/christlicher-arzt-an-ebola-erkrankt-88870/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen