Das christliche Medienmagazin

Christliche Musikmesse “Promikon” in Marburg

Am 2. Februar treten zahlreiche Künstler bei der 18. internationalen christlichen Musikmesse "Promikon" in Marburg auf. Während der Abschlussveranstaltung wird der Musikpreis "David Award" verliehen. Live dabei sind "X-Factor"-Gewinner "Mrs. Greenbird".
Von PRO

Foto: Promikon

Am Samstag können Interessierte ab 12 Uhr Konzerte, Workshops und Seminare auf der "Promikon" im Hörsaalgebäude und im Audimax der Uni Marburg besuchen. In vier Konzerthallen treten 40 Künstler und Bands auf. Mit dabei sind neben "Öffnet externen Link in neuem FensterMrs. Greenbird" Musiker wie Judy Bailey, Musical-Darsteller Carl Ellis (Starlight), Öffnet externen Link in neuem FensterJohannes Falk, Samuel Harfst, Steve Savage, Daniel Harter, "Good Weather Forecast" und Tobias Hundt.

Am Abend wird der "David Award" verliehen, die bedeutendste Auszeichnung der deutschen christlichen Musikszene. Die Jury hat die Nominierten mit Unterstützung von 700 Usern jetzt benannt. In der Kategorie Bestes Album 2012 sind Öffnet externen Link in neuem FensterTobias Hundt mit "Am Leben", Samuel Harfst mit "Öffnet externen Link in neuem FensterSchritt zurück" und Arne Kopfermann & Friends mit "Wenn ich nur Worte hätte" nominiert. Preisanwärter als Künstler des Jahres sind Johannes Falk, Öffnet externen Link in neuem FensterJudy Bailey und die Outbreakband.

Sinn und Unsinn von Castingsshows

In einer Talkrunde in der Abendveranstaltung wird über den Sinn und Unsinn von Castingshows diskutiert. Unter anderem werden Künstler wie Yasmina Hunzinger, Leslie Jost, Florence Joy oder Thomas Enns von ihren eigenen Erfahrungen berichten. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen