Das christliche Medienmagazin

Bissige Satire über Tele-Evangelisten

Der amerikanische Fernsehprogrammanbieter HBO startet am 18. August eine Comedy-Serie über die Familie eines amerikanischen Fernsehpredigers. Zu der bissig-bösen Satire gibt es einen ersten Trailer im Internet.
Von Jörn Schumacher
Startet am 18. August beim amerikanischen Bezahlsender HBO: die bitterböse Satire „The Righteous Gemstones“ über die Familie eines Tele-Evangelisten

Foto: HBO

Startet am 18. August beim amerikanischen Bezahlsender HBO: die bitterböse Satire „The Righteous Gemstones“ über die Familie eines Tele-Evangelisten

Die neue HBO-Fernsehserie „The Righteous Gemstones“ handelt von der Familie Gemstone, die durch Fernsehgottesdienste steinreich geworden ist. Das Thema, das sich durch die Serie zieht, ist, dass es die Familie weniger auf den Glauben, als vielmehr auf das Geld abgesehen hat. Der Gottesdienst: eine riesige Fernsehshow, die vor allem Profit bringen soll. Die Familie besitzt drei Privat-Jets, welche die Namen „Father“, „Son“ und „Holy Spirit“ tragen. Und die Geschwister sind untereinander eigentlich immer zerstritten.

Als Schauspieler wurden John Goodman, Danny McBride, Edi Patterson, Adam Devine, Cassidy Freeman, Tony Calvero, Tim Baltz und Greg Alan Williams gewonnen. McBride spielt die Hauptperson Jesse Gemstone, der übernimmt, was sein Vater Eli Gemstone (John Goodman) als Tele-Evangelist aufgebaut hat. McBride tritt aber auch als Ausführender Produzent, Autor und Regisseur in Erscheinung.

Die so gar nicht fromme Komödie läuft ab dem 18. August auf dem amerikanischen Bezahlsender HBO.

Von: Jörn Schumacher

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen