Das christliche Medienmagazin

Biblische Personen twittern zur Passion

Passionsspiele per Twitter? Geht das? ERF Online und die Webseite evangelisch.de wollen rund um Karfreitag und Ostern sechs fiktive Personen aus Jerusalem "live" von Tod und Auferstehung Jesu über das Internet berichten lassen.
Von PRO

Foto: James Cooper / flickr

ERF Online, der Internetbereich von ERF Medien (Wetzlar), und das Internetportal evangelisch.de (Frankfurt am Main) inszenieren gemeinsam die ersten Twitter-Passionsspiele im Internet. Fiktive Figuren aus der Zeit Jesu sind ab dem 15. März im Netz aktiv. Sie twittern aus dem Jahr der Kreuzigung, was sie sehen, hören und darüber denken. "So wird die biblische Geschichte rund um den Tod Jesu mithilfe moderner Medien dargestellt und lebendig gemacht", teilte der ERF mit. Gewünscht sei ein "zeitgenössisches Stimmengewirr aus verschiedenen Blickwinkeln und sozialen Ständen" zur Passionsgeschichte.

Das Projekt wird wissenschaftlich von Andreas Lindemann, Professor für Neues Testament in Bielefeld, begleitet. Die Tweets können unter www.ostergaffer.de bei Facebook oder über twitter.com/ostergaffer live verfolgt werden.

Unter den Protagonisten befindet sich zum Beispiel die 25-jährige Marktfrau Tamar. Sie schreibt über ihren Alltag mit ihren beiden Kindern auf einem Marktplatz in Jerusalem, auf dem sie ihre Waren verkauft. Über ihre Kinder erfährt sie auch von dem fremden Mann, der immer vom "Reich Gottes" spricht. Eine andere Perspektive nimmt der Pilger Philostratus ein. Er ist eigentlich Beamter in Alexandria, möchte aber zum Pessachfest nach Jerusalem reisen. Er twittert unterwegs auch von seiner beschwerlichen Reise und den Menschen, die er trifft. Nicht wenige erzählen ihm von einem Rabbi namens Jesus, der in ihrer Gegend für Aufsehen gesorgt haben soll.
 
evangelisch.de ist das Internetportal der Evangelischen Kirche in Deutschland. Der Internet-Auftritt ist seit dem 24. September 2009 online. ERF Online ist der Internet-Arbeitsbereich von ERF Medien und will nach eigener Aussage "mit verschiedenen Internetprojekten auf Gott aufmerksam machen und Christen helfen, ihren Glauben im Alltag zu leben". Zum ERF gehören Inhalte in Radio, Fernsehen und Internet. (pro)
http://twitter.com/ostergaffer
http://www.ostergaffer.de
http://www.evangelisch.de
http://www.erf.de/online
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen