Das christliche Medienmagazin

Bibel.TV zieht positive Bilanz

H a m b u r g (KEP) - Die Aufbauarbeit des ersten christlichen Fernsehsenders in Deutschland, Bibel.TV in Hamburg, ist von den Gesellschaftern als positiv bewertet worden. "Offensichtlich trifft Bibel.TV mit seinem ökumenischen Programm die Erwartung vieler Zuschauer“, meinte Geschäftführer Henning Röhl auf der Gesellschafterversammlung in Hamburg.
Von PRO

Bibel.TV strahlt sein 24-Stunden-Programm digital aus und kann in Deutschland in mehr als sechs Millionen Haushalten über digitalen Satellit oder das digitale Kabel gesehen werden. Die Geschäftsleitung des Senders rechnet mit täglich mindestens 200.000 Zuschauern. Jeden Monat gebe es mehrere Tausend Zuschauerreaktionen, die meisten von ihnen seien sehr positiv. Das vom Sender verbreitete Programmheft ist in zwei Jahren auf eine Auflage von über 55.000 Exemplaren gestiegen.

Gesellschafter aus Kirchen, Freikirchen und Organisationen

Gesellschafter des Senders sind neben dem Initiator des Programms, dem Bonner Verleger Norman Rentrop, die Produktionstöchter der Evangelischen und Katholischen Kirche, Orbitel (Eikon) und Astratel Radio- und Televisions-Beteiligungsgesellschaft mbH, die Deutsche Bibelgesellschaft, der Hänssler-Verlag und die Vereinigung der Freikirchen. Hinzu kommen mehrere christliche Organisationen, darunter der Christliche Medienverbund KEP, Campus für Christus, cfnet, Evangeliums-Rundfunk, Geschenke der Hoffnung, oder auch Neues Leben Medien.

Die Gesellschafter verabschiedeten auch den von Geschäftsführer Röhl vorgelegten Haushaltsentwurf, der in diesem Jahr Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 2,2 Millionen Euro vorsieht. Der Etat wurde in den ersten Jahren durch eine Anschubfinanzierung aus Gesellschafterkreisen gedeckt. Die Geschäftsleitung erwartet im kommenden Jahr eine Kostendeckung durch Spenden und Werbeeinnahmen.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen