Das christliche Medienmagazin

Bibelmobil erzählt von Luther

Das Bibelmobil der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wird zum Reformations-Mobil. Erstmalig soll der Bus am kommenden Freitag in Zeitz über Martin Luther, seine Bibelübersetzung und die Veränderungen in der Kirche seiner Zeit informieren.

Von PRO

Foto: Krüger/Bibelmobil

Mit Blick auf das 500. Reformationsjubiläum 2017 wird das Bibelmobil in dieser Woche zum "Reformations-Mobil" erweitert, teilt die EKM mit. Das Angebot im umgebauten Doppelstockbus richte sich insbesondere an Schulklassen. Ab Freitag lädt die Kirche auf öffentlichen Plätzen zur Auseinandersetzung mit dem Thema Reformation ein. Auftakt ist um 18 Uhr in Zeitz auf dem Klosterkirchhof.

Das Bibelmobil ist in Schulen, Gemeinden oder bei Großveranstaltungen bundesweit im Einsatz. Das mobile Bildungszentrum ist ein umgebauter Doppelstock-Reisebus. Innen bietet es im Unterdeck unter anderem eine Ausstellung zur Entstehungsgeschichte der Bibel sowie einen Buchladen. Das Oberdeck beherbergt zwei multimediale Unterrichts- und Gesprächsräume.

Das Bibelmobil wurde 1992 zum damaligen "Jahr mit der Bibel" ins Leben gerufen. Zunächst unter dem Dach der Bibelgesellschaft unterwegs, wechselte der Bus zum 1. Juli 2005 seinen Besitzer und wurde ein Projekt der Föderation Evangelischer Kirchen in Mitteldeutschland. Finanziert wird das Projekt durch eine große Zahl von Partnern aus der evangelischen und katholischen Kirche sowie zahlreichen Privatpersonen. Jährlich machen sich laut EKM etwa 16.000 Gäste einen Eindruck vom Buch der Bücher, darunter überwiegend Kinder und Jugendliche aus mehr als 8.500 Schulklassen. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen