Das christliche Medienmagazin

Bibel TV reagiert auf Kirchenschließungen

Der Fernsehsender Bibel TV reagiert auf die Entwicklungen im Zuge der Corona-Krise. Weil die Kirchen geschlossen werden, bietet der Sender jetzt Online-Gottesdienste an. Gestartet wird am Sonntag mit einem evangelischen Gottesdienst in Lübeck-Lauenburg.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Der Fernsehsender Bibel TV streamt bis Ostern Gottesdienste unterschiedlicher Konfessionen

Foto: pro/Jonathan Steinert

Der Fernsehsender Bibel TV streamt bis Ostern Gottesdienste unterschiedlicher Konfessionen

Weil die Kirchen und Gemeindehäuser aufgrund der Corona-Krise geschlossen bleiben müssen, reagieren jetzt auch die Fernsehsender. Damit Christen trotzdem Gottesdienste schauen können, bietet Bibel TV künftig Live-Gottesdienste an. Das teilt der Sender in einer Pressemitteilung mit.

Los geht es am Sonntag mit einem evangelischen Gottesdienst in Lübeck. Ende März zeigt Bibel TV eine Messe aus dem Kölner Dom. Bis einschließlich Ostern möchte der Sender das Format anbieten. Jeden Sonntag gibt es ab 10 Uhr einen Gottesdienst online und live aus verschiedenen Kirchen unterschiedlicher Konfessionen. Die evangelischen Gottesdienste dauern etwa 50 Minuten, katholische zwischen 70 und 90 Minuten.

Außerdem will der Sender sonntags auch andere gottesdienstähnliche Formate ausstrahlen. Dafür gibt es eine Livestreaming-Plattform. Die Nutzer können selbst entscheiden, bei welcher Gemeinde sie dabei sein möchten.

Gottesdienste, Web-Seminare und Bible-Studies

Bei Bibel TV online vertreten sind unter anderem das Bistum Münster, die Christengemeinde ecclesia Langenfeld, die Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Elim Kirche Hamburg-Mundsburg, das Erzbistum Köln, die Move Church Wiesbaden, die Langensteinbacher Höhe (LaHö) Karlsbad, das Stift Heiligenkreuz aus Österreich, Radio Horeb in Balderschwang, die Kirche Lindenwiese in Überlingen und das WERA Forum Duisburg.

Ab dem kommenden Sonntag ergänzen der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg, die Erzdiözese Salzburg, die Hillsong Church Germany und der ICF Berlin das Angebot. Der Sender möchte damit eine konfessions- und länderübergreifende Mischung anbieten. Neben Gottesdiensten und Heiligen Messen werden auch Gebetsstunden, Web-Seminare und sogenannte Bible Studies angeboten.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell