Das christliche Medienmagazin

„Bibel TV“ jetzt auch im Internet zu sehen

H a m b u r g (PRO) – Den christlichen Fernsehsender "Bibel TV" konnte man bislang nur empfangen, wenn man eine Satellitenschüssel auf dem Dach hatte oder über einen Anschluss an ein digitales Kabelnetz wie "Kabel Deutschland" oder "tividi" verfügte. Ab sofort ist "Bibel TV" auch für alle zu sehen, die einen Anschluss ans Internet haben.
Von PRO

Unter der Adresse www.bibeltv.de gibt es einen Link, der ein eigenes Fenster für den Live-Stream öffnet. Darin sind neben dem aktuellen Video-Bild die Titel der laufenden Sendung zu sehen, hinterlegt mit einem Link zu weiteren Informationen.

Im Internet ist das 24-stündige Programm bis auf wenige lizenzbedingte Ausnahmen zu sehen, teilte der Sender aus Hamburg mit. Zusätzlich zum kontinuierlichen Livestream werden unter www.bibeltv.de ab dem 1. Juni außerdem noch ausgewählte Sendungen als Podcast / Video On Demand zum Herunterladen bereitgestellt.

„Für uns ist es selbstverständlich, neue Medien zur Verbreitung von Bibel TV zu nutzen. Das haben wir von Anfang an so gemacht. Schließlich haben wir nicht von ungefähr als einer der ersten TV-Sender überhaupt, auf die digitale Ausstrahlung gesetzt“, sagte Geschäftsführer Henning Röhl.

Bibel TV, Deutschlands erster christlicher Fernsehsender, verfügt über einen Jahresetat von 3,5 Millionen Euro. Seit dem vergangenen Jahr arbeitet der Sender kostendeckend. Er wird zu 80 Prozent durch Spenden seiner Zuschauer und 20 Prozent durch Werbeeinnahmen finanziert.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen