Das christliche Medienmagazin

Bibel-Einheitsübersetzung jetzt als App

Die Einheitsübersetzung der Bibel gibt es am Sonntag auch als App für Smartphones und Tablet-PCs. Das teilte das Katholische Bibelwerk mit.
Von Jörn Schumacher
Die 2016 erschienene Einheitsübersetzung des Katholischen Bibelwerkes gibt es demnächst auch als App
Die 2016 erschienene Einheitsübersetzung des Katholischen Bibelwerkes gibt es demnächst auch als App

Seit Dezember 2016 ist die neue, überarbeitete Einheitsübersetzung erhältlich. War sie bisher nur in Papierform zu haben, startet zum ersten Advent auch die Bibel-App. Wie die Katholische Nachrichtenagentur (KNA) berichtet, wird die App für Android und iOS erhältlich sein. Die kostenlose App bietet die Einheitsübersetzung von Altem und Neuem Testament an.

Es gibt eine Volltextsuche, und die App schlägt zudem verschiedene Lesepläne vor. Außerdem sind die jeweiligen biblischen Tageslesungen der katholischen Kirche einsehbar.

Seit die „alte“ Einheitsübersetzung 1980 abgeschlossen worden war, hätten sich die Sprache und auch wissenschaftliche Erkenntnisse weiter entwickelt, argumentierten die Experten. Nach über zehn Jahren der wissenschaftlichen Arbeit bringe die neue Einheitsübersetzung laut dem Erfurter Altbischof Joachim Wanke „Fortschritte an Genauigkeit, an Texttreue und an zeitgemäßer Verständlichkeit“. Neben zahlreichen Print-Versionen war die neue Einheitsübersetzung im Juli bereits als E-Book erschienen.

Von: Jörn Schumacher

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen