Das christliche Medienmagazin

Bewahrt, aber verwahrlost?

Die Evangelische Kirche digitalisiert Kirchenbücher und Archivbestände und macht sie im Internet zugänglich. Archivare warnen jedoch, dass die neuartige Bewahrung alter Dokumente Probleme mit sich bringt, von den Kosten bis hin zu negativen kulturellen Auswirkungen.
Von PRO

Foto: ohocheese, CC BY-NC-SA 2.0

Wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtet, haben die 65 evangelischen Archive in Deutschland damit begonnen, ihre Bestände zu digitalisieren. Kirchenbücher, Photos und Urkunden werden elektronisch abgetastet, die Daten sollen im Internet – mitunter gegen Gebühr – zur Einsicht zur Verfügung gestellt werden. Laut Bettina Wischhöfer, Vorsitzende des Verbands der kirchlichen Archive, sei das Kirchenbuchportal (www.kirchenbuchportal.de) im Internet ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung von Kulturgut.

Insgesamt sind laut "Welt" bereits 28.000 der insgesamt 200.000 Kirchenbücher eingescannt. Die Digitalisierung erleichtert zwar die Recherche, etwa für die Familienforschung. Für die Archivare entstehen jedoch neue Probleme. Gabriele Stüber, die Leiterin des Zentralarchivs der pfälzischen Landeskirche in Speyer, warnte laut "Welt" vor den Kosten. Allein für ihr Archiv würde sich die Speicherung der Daten auf 12.000 Euro pro Jahr belaufen.

Außerdem sei unklar, wie haltbar die digitalisierten Bestände sind. Uralte Bücher könnten noch weitere Jahrhunderte überstehen. Es gebe jedoch keine verlässliche Aussage darüber, wie lange digitale Daten erhalten bleiben. Wie Hans Ammerich, Direktor des Speyerer Bistumsarchiv, der "Welt" sagte, sei auch der urheberrechtliche Schutz der Datensätze ein ungeklärtes Problem.

Als weiteres Problem komme hinzu, dass nicht alle Materialien digitalisiert werden können. Manche Texte "schaffen den Sprung in ein anderes Medium nicht", sagte Armin Schlechter, Leiter der Handschriftenabteilung der Pfälzischen Landesbibliothek. Auf diese Weise gehe Wissen verloren. Aus diesem Grund forderte Schlechter eine gesellschaftliche Debatte über die kulturellen Auswirkungen der Digitalisierung. (pro)

http://www.kirchenbuchportal.de/
http://www.ekd.de/archive/index.htm
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen