Das christliche Medienmagazin

Belohnung für öffentliches Satanismus-Bekenntnis

Am morgigen Freitag startet in den amerikanischen Kinos der Film Devil‘s Due (Deutsch: Teufelsbrut). Fans des Films sollen sich zum Satanismus bekehren. Für ein öffentliche Bekenntnis auf Facebook verspricht ihnen die Produktionsfirma einen Bonus in Form von zusätzlichem Videomaterial.
Von PRO
In ihrem Körper wächst ein Kind heran, das böse Kräfte hat. Wer den Film Devil's Due gut findet und sich zum Satanismus bekennt, erhält Bonusmaterial des Filmes

Foto: trailer.seite.com / pro

In ihrem Körper wächst ein Kind heran, das böse Kräfte hat. Wer den Film Devil’s Due gut findet und sich zum Satanismus bekennt, erhält Bonusmaterial des Filmes
Auf der Vermarktungsseite des Streifens werden die Nutzer aufgefordert, für eine nicht näher genannte Belohnung auf Facebook ihren Religionsstatus zu ändern. Wer dies tut, erhält laut der Branchenseite Fearnet.com 20 Sekunden an Bonusmateria aus dem Film. In Deutschland kommt der Film am 20. Februar in die Kinos. Die Regie führen Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett. Der Film handelt von einem frisch verheirateten Paar. Mason (Zach Gilford) und seine Frau Samantha (Allison Miller) brechen zu ihrer Hochzeitsreise auf, um ein paar idyllische Tage zu zweit zu verbringen. Nach einer mysteriösen Nacht, an deren Geschehnisse sich beide nicht mehr so recht erinnern können, wird das Paar nach seiner Rückkehr aus den Flitterwochen mit einer Schwangerschaft konfrontiert, die wesentlich früher einsetzt als geplant.

Werbeplakat verboten

Um Eindrücke und Emotionen für die Nachwelt zu erhalten, dokumentiert der werdende Vater die Geschehnisse mit einer Kamera. Für die Beteiligten häufen sich im Laufe des Films die mysteriösen Ereignisse, was auch mit dem heran wachsenden Baby zu tun hat. Der Film geriet auch durch seine Werbeplakate in die Schlagzeilen. Die US-Filmaufsichtsbehörde verbot ein Plakat, dass eine mit Blut übergossene und kopfüber an einem Kreuz aufgehängte Schwangere zeigt. International wird Devil’s Due teilweise weiterhin so beworben. In Sachen Vermarktung ist den Machern noch ein anderer Coup gelungen. In einem Video schocken sie mit einer ferngesteuerten gruseligen Baby-Puppe mitten in New York ahnungslose Passanten. Das Video auf YouTube wurde schon 20 Millionen Mal angeklickt. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/kommentar/detailansicht/aktuell/black-sabbath-wirft-frage-auf-emgod-is-deadem/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen